- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 3min
Umbau statt Neukauf

Sep 7, 2020 | Retrofit

Junker modernisiert gebrauchte Maschinen und bringt sie auf den neuesten technischen Stand. Dieser Retrofit-Service hat für den Kunden viele Vorteile. Im Vergleich zum Neukauf können die Einsparungen bis zu 60 Prozent betragen. Renault Portugal nutzt das Angebot und lässt zwei Rundschleifmaschinen nachrüsten.
Renault Portugal setzt auf 
den Retrofit-Service von Junker und gestaltet die Gebrauchtmaschinen so wieder neuwertig.
Renault Portugal setzt auf den Retrofit-Service von Junker und gestaltet die Gebrauchtmaschinen so wieder neuwertig. Bild: Erwin Junker Maschinenfabrik GmbH

Die zum Retrofit ausgesuchten Rundschleifmaschinen Quickpoint fertigen bei Renault Portugal seit 19 Jahren im 3-Schicht-Betrieb zuverlässig Getriebewellen. In den fast zwei Jahrzehnten wurden keine größeren Wartungen an den Maschinen durchgeführt. Aktuell werden diese bei Junker nachgerüstet. Danach setzt der Autobauer die modernisierten Maschinen am Anfang einer neuen Produktionslinie ein. Dort werden Getriebewellen gefertigt, die in Fahrzeugen mit der Abgasnorm Euro 6 zum Einsatz kommen. Für dieses Projekt hat Renault Portugal zusätzlich auch neue Quickpoint Rundschleifmaschinen gekauft.

Die Maschinen müssen bei maximaler Auslastung in hoher Präzision mit ausgezeichneter Oberflächenqualität fertigen. Nuno Almeida, Projektleiter für Fertigungslinien bei Renault Cacia S.A., schätzt die Zuverlässigkeit der genannten Rundschleifmaschinen und vertraut weiterhin auf diesen Maschinentyp.

Kundennah und individuell

Beim Retrofit-Service überprüft das Junker Serviceteam die Maschine direkt beim Kunden. Alle Bauteile werden inspiziert und zur Bestandsaufnahme dokumentiert. Bei der technischen Aufrüstung der Schleifmaschine geht die Junker Gruppe auf die Kundenanforderungen ein und berücksichtigt neuste Sicherheitsbestimmungen und Technologiefortschritte. Die Umbaumaßnahmen können vor Ort oder in einem der Produktionsstandorte in Deutschland, Tschechien oder Brasilien vorgenommen werden.

Deutliche Vorteile

Renault lässt die Rundschleifmaschine im Junker Werk modernisieren. Die Schleif-, Werkstück- und Abrichtspindeln werden neu gelagert sowie neue mechanische Vorschubspindeln in die Rundschleifmaschine eingesetzt. Das Service-Team erneuert die Elektrik, Hydraulik und das Messsystem. Ein Upgrade der Steuerung sorgt für eine vereinfachte Bedienung und die erforderliche Prozesssicherheit in der Produktionslinie. Junker betreut den gesamten Prozess vom Transport über die Modernisierung bis hin zur Integration in die Produktionslinie.

Das Projekt mit Renault zeigt, dass sich bei Umstrukturierungen oder Wachstum eine Modernisierung lohnt. Der Retrofit-Service bietet einige Vorteile: geringer Investitionsaufwand, Funktionserweiterung über moderne Komponenten, höhere Flexibilität durch neue Software, erweiterter Anwendungsbereich und gesteigerte Bearbeitungsqualität.

www.junker-group.de

Firma: Erwin Junker Maschinenfab.GmbH
http://www.junker-group.de

MARKT – TRENDS – TECHNIK

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheit mit System

Die europäische Maschinenrichtlinie fordert jeden Konstrukteur dazu auf, durch sein Maschinendesign das Risiko für Leib und Leben, das von der Maschine ausgeht, auf ein akzeptables Maß zu senken. In der Praxis bedeutet dies, möglichst wenig Zugänge zu den gefährlichen Komponenten oder Prozessen zuzulassen und die unumgänglich verbleibenden Zugänge durch technische Schutzmaßnahmen abzusichern. Welche Rolle dabei die elektrische Reihenschaltung von Sicherheitskontakten einnimmt, erläutert der vorliegende Beitrag.

mehr lesen

In.Stand Digital: Wissenstransfer in besonderen Zeiten

Instandhalter und Serviceingenieure suchen nach Produkten und Lösungen, die sie bei ihren aktuellen Herausforderungen bestmöglich unterstützen können. Dabei ist Wissen gefragt, das im persönlichen Austausch, bei Fachvorträgen, durch Seminare oder in Podiumsdiskussionen vermittelt werden kann. All dies bietet die In.Stand Digital am 21. und 22. Oktober 2020 auf einer Online-Plattform mit virtuellen Messeständen und Live-Programm. 

mehr lesen

Duale Fernverwaltungslösung für IoT-Geräte

Das exponentielle Wachstum von IoT-Geräten führt dazu, dass eine große Anzahl von verbundenen Geräten, auf die an weit verstreuten und entfernten Standorten möglicherweise nur schwer zugegriffen werden kann, effektiv verwaltet und überwacht werden müssen.

Partnerschaft für Cybersicherheit

Schneider Electric hat eine strategische Partnerschaft mit dem Cybersicherheits-Unternehmen Fortinet gestartet, um den Sicherheitsansprüchen von OT-Netzen besser gerecht zu werden.

Cybersicherheit in der Quantentechnologie

Quantencomputer versprechen die Grenzen der Recheneffizienz stark zu erweitern und damit Probleme zu lösen, mit denen heutige Systeme überfordert sind.

Daten werden mehrheitlich für einfache Analysen eingesetzt

85 Prozent der Unternehmen sehen große Bedeutung von Daten für ihr Geschäft, wie eine aktuelle Bitkom-Studie zeigt. Eine gesetzliche Verpflichtung zum Datenaustausch erweist sich demnach als nicht hilfreich, um die Nutzung von Daten zu erleichtern.

Erstes Maintenance-Update abgeschlossen

Die Digitalisierung und Industrie 4.0 prägen derzeit neue Anforderungen an die Automatisierung. Profibus & Profinet International (PI) stellt sich seit Beginn neuen Anforderungen und arbeitet daran, diese in ihren Technologien zu erfüllen.

Siemens und SAP arbeiten an gemeinsamen Lösungen

Im Rahmen der neuen Partnerschaft von Siemens und SAP wollen beide Unternehmen ihre Branchenkompetenz nutzen und ihre sich ergänzenden Softwarelösungen für Product Lifecycle, Supply Chain und Asset Management kombinieren.