Standardisierte Erfassung von Maschinendaten

Immer mehr Unternehmen profitieren von den eigenen Daten und digitalisieren ihre Produktion. Durch die Erfassung, Analyse und Weiterverarbeitung von Maschinendaten lassen sich erhebliche Einsparungen erzielen. Die gewonnenen Daten sind für mehrere Abteilungen innerhalb der Firma interessant, z.B. für Instandhaltung, Nachhaltigkeitsmanagement, Data-Scientisten und Produktionstechnologen. Doch in vielen Fertigungsunternehmen liegt ein sehr heterogener Maschinen- und Anlagenpark mit einem großen Spektrum an Verfahren und Prozessen vor.

Bild: ©gorodenkoff/gettyimages.de / Schaeffler Digital Solutions GmbH

Sichere zielgerichtete Daten

Wie gelangen Daten nun einfach, skalierbar und ohne Programmierkenntnisse aus dem Werk heraus in das gewünschte Zielsystem? Dieser Frage hat sich Schaeffler Digital Solutions angenommen und mit autinityDAP eine Data Acquisition Platform entwickelt. Die neue Softwarelösung erlaubt eine einheitliche Datenabfrage und zentrale Verwaltung aller Datenerfassungspunkte im Unternehmen. Daten aus verschiedenen Steuerungen, Sensoren und anderer Software werden für weitere Apps und Dienste durch offene Schnittstellen bereitgestellt, z.B. per MQTT oder NATS. Drittsysteme wie ein vorhandenes MES werden dadurch mit Daten versorgt.

AutinityDAP läuft auf einem kleinen Industrie-PC, der maschinennah installiert oder virtualisiert bereitgestellt wird. Da das System die komplette Maschinen- und Prozessdatenerfassung übernimmt, ist es nicht mehr notwendig, für jede Anwendung eigene Abfrage-Devices zu installieren. Somit werden Zeit, Hardware und Wartungskosten gespart. Das offene, containerbasierte Softwaresystem lässt sich schnell und einfach auf mehrere hundert Maschinen ausrollen. Es bietet dem wachsenden Nutzerkreis eine gemeinsame Plattform, auf der alle Unternehmensbereiche die gesammelten Daten miteinander teilen können. Individuelle Apps und Dienste, die auf dem AutinityDAP laufen, verteilen die Daten an das jeweilige Zielsystem. Mit End-to-End-Verschlüsselung, einer zentral gesteuerten Nutzerverwaltung, der Entkoppelung vom Maschinennetzwerk und regelmäßigen Updates wird für eine hohe Datensicherheit gesorgt. Das Produkt AutinityDAP, zuerst bei Schaeffler in intensiven Praxistests erprobt, ist ab sofort für alle Unternehmen erwerbbar.

Kostenfreies Live-Event

Schaeffler Digital Solutions GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wirestock / www.istockphoto.com
Bild: Wirestock / www.istockphoto.com
Monitoring für 
Tunnel und Brücken

Monitoring für Tunnel und Brücken

Anwendungen, bei denen für Postionier-, Vermessungs- oder Überwachungsaufgaben große Distanzen mit hoher Genauigkeit und möglichst schnell gemessen werden sollen, gibt es viele. Laser-Distanzsensoren, die Entfernungen von 0,05 bis zu 500m auf den Millimeter genau und schnell erfassen, sind dann meist die richtige Wahl. Bewiesen haben sie das bei der Überwachung von
Tunnelgewölben oder beim Brückenmonitoring

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.