Remondis Maintenance & Services erwirbt niederländische Reym B.V.

Remondis Maintenance & Services übernimmt die niederländische Reym B.V. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde Anfang September unterzeichnet. Die Geschäftsanteile des Unternehmens werden zu 100 Prozent übernommen, rückwirkend zum 01. April 2019.

Die Transaktion gilt vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden. Mit dem Kauf nutzt Remondis Maintenance & Services die Chance, das eigene umfangreiche Leistungsspektrum im Bereich Industriedienstleistungen zukunftsorientiert zu ergänzen und weiter abzurunden. Zusätzlich werden durch den Erwerb die bereits bestehenden Aktivitäten in den Niederlanden auf eine breitere regionale Basis gestellt.
Die Reym B.V. mit Hauptsitz in Amersfoort ist auf den Bereich Industriereinigung spezialisiert und einer der größten Anbieter im niederländischen Markt. Ein operativer Schwerpunkt des Unternehmens sind Industrie- und Umweltdienste für die Öl und Gas fördernde Industrie, die sowohl onshore als auch offshore erbracht werden. Neben der eigentlichen Industriereinigung leistet Reym auch das komplette Abfallmanagement bis hin zu Behandlung und Recycling angefallener Stoffströme.

Thomas Breitkopf, zuständiger Vorstand der REMONDIS SE & Co. KG: „Als versierter, etablierter Anbieter passt Reym perfekt in unser Portfolio. Die Kombination der sich ergänzenden Unternehmensstärken schafft ideale Voraussetzungen für eine gemeinsame Intensivierung des niederländischen Industriedienstleistungsgeschäfts und kundenorientierte Ergänzungen der beiderseitigen Leistungsangebote.“

REMONDIS Energy & Services GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.