Motoren jetzt serienmäßig mit Profinet und Profidrive

Bild: Dunkermotoren GmbH

Dunkermotoren integriert nun Profinet inklusive Profidrive mit Applikationsklassen 1 und 4 serienmäßig in seinen Motoren. Lediglich Spannungsversorgung und Busverbindung müssen hergestellt werden, schon kann der Motor in die Inbetriebnahmeumgebung, z.B. in das TIA-Portal eingebunden werden. Während des Betriebs greift die Steuerung auf alle Motorparameter zu und kann sie für Prozesskontrolle, Fehlerüberwachung, Predictive Maintenance sowie IIoT- oder Cloud-Features nutzen. Somit können Kunden bei Antriebsaufgaben im Leistungsbereich von 40 bis 1.100W Dauer und 4.000W Spitze die Vorteile von Profinet nutzen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.