In.Stand 2020 wird digital
Die Fachmesse In.Stand findet vom 21. bis zum 22. Oktober 2020 statt. Allerdings haben sich Projektleitung und Partner nun auf eine digitale Durchführung der Veranstaltung verständigt.
Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH

Ziel ist es damit den Ausstellern und Besuchern verbindliche Planungssicherheit zu bieten. Die Entscheidung 2020 ein digitales Format zu wählen trifft auf großen Zuspruch unter Firmen die bereits angemeldet waren oder aktuell mit einer Anmeldung beschäftigt waren. Mit dieser Sicherheit starten alle Beteiligten in die konkreten Planungen Digital. Neben der digitalen Ausstellung sorgen weitere Elemente für ein abwechslungsreiches Event-Format. Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie bei der Messe Stuttgart erklärt: „Die lange Ungewissheit in Bezug auf die Entwicklungen der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 haben es uns, unseren Partnern und Ausstellern bei der Vorbereitung der In.Stand sehr schwierig gemacht. Mit der Entscheidung die Messe 2020 digital abzubilden haben wir für alle Beteiligten eine klare Entscheidungsvorlage geschaffen. 2021 wird die In.Stand dann wieder als Fachmesse mit Rahmenprogramm auf unserem Messegelände stattfinden.“

Modulare Struktur

Als Highlight und Auftakt der zweitägigen digitalen Messe findet am 21. Oktober 2020 der In.Stand Round Table statt. Unter dem Titel „Nachhaltige Instandhaltung – Chancen und Lösungen in besonderen Zeiten“ diskutieren Branchenexperten über aktuelle Herausforderungen für Instandhalter. Das Live-Format wird gestreamt und steht später als Aufzeichnung zur Verfügung. Journalisten vor Ort und Teilnehmer im Internet können sich aktiv am Gespräch beteiligen und Fragen stellen. Die Ausstellung wird in Form einer virtuellen Messe mit digitalen Messeständen der Austeller und Verbände statt. Via Live-Chat, Bewegtbild, Downloads und Kontaktformular stehen zahlreiche Kontaktpunkte zur Verfügung.

Online-Seminare mit Voranmeldung der Teilnehmer bilden am zweiten Messetag den Live-Charakter ab. In 30 Minuten geben die Partner hierin einen Impuls und diskutieren Ihre Lösungen im Anschluss mit den Teilnehmern. Gestaltet werden die Seminare durch Branchenverbände und die Partner der Fachmesse.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©alexeevich/stock.adobe.com
Bild: ©alexeevich/stock.adobe.com
Ersatzteilprozesse der Zukunft

Ersatzteilprozesse der Zukunft

Im After Sales stecken für viele Unternehmen große Herausforderungen, aber dort liegt auch ein großes Umsatzpotential. Somit stellt sich die Frage: Wie lässt sich das bestmöglich erschließen? So erfordert beispielsweise der Ersatzteilverkauf Wissen um die richtigen Instrumente, Prozesse und Logistik. Externe Experten bieten modulare und integrierbare Lösungen, die verschiedene Bereiche des Prozesses abdecken und mit denen Unternehmen ihren Gesamtprozess wirksam digitalisieren können.

Bild: Smartblick
Bild: Smartblick
Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Mit einer neuen Software für die KI-gestützte Maschinendatenanalyse kann die unkomplizierte Produktionsplanung und -optimierung auch für kleine und mittlere Fertigungsunternehmen Realität werden. Agile Prozesse sind für die Verantwortlichen auf dem Shopfloor mittlerweile entscheidend für die Produktivität. Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen deutlich, wie schnell sich ein Produktionsunternehmen auf neue Rahmenbedingungen einstellen muss. Nahezu unerlässlich dafür sind Software-Tools, die dabei unterstützen, den Ist-Zustand der Maschinen auszuwerten, in Echtzeit Störungen in der Produktion aufzuspüren sowie Potentiale für Optimierungen zu erkennen. Um informierte strategische Entscheidungen zu treffen, müssen alle zur Verfügung stehenden Daten des Maschinenparks und der Prozesse ausgewertet werden.

Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Das RLT-Event Retrofitvesper von EBM-papst geht in eine neue, vierte Runde. Passend zur Nummerierung 4.0 nehmen die Experten das Publikum mit in die Welt der fortschrittlichen Gebäudetechnik und -automation, die effizient für beste Raumluftqualität sorgt und sofort alle wichtigen Daten und Energiebilanzen darstellt. Das Event findet am 30. September 2022 auf der digitalen Eventplattform von EBM-papst statt.

Bild: Indu-Sol GmbH
Bild: Indu-Sol GmbH
Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich der Kabel und Stecker. Dauernde Wechselbiegebeanspruchungen, Erschütterungen sowie Oxidation und Korrosion lassen der Alterung und dem Verschleiß ungehinderten Lauf. Doch während der mechanische Verschleiß mit den Sinnesorganen analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, sind intelligente managed Switches vonnöten, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar wird.