Sicheres Freischalten von Wartungsstrecken
Conductix-Wampfler, Hersteller von Systemen für die Energie- und Datenübertragung zu beweglichen Verbrauchern, hat ein Komplettsystem entwickelt, mit dem Wartungsstrecken von Kranen auf sichere und einfache Weise spannungsfrei geschaltet werden können.
 Die Systemlösung PowerGuard 0800 von Conductix-Wampfler ermöglicht es, einzelne Verbraucher auf einer Schleifleitungsstrecke sicher und einfach spannungsfrei zu schalten und zu erden.
Die Systemlösung PowerGuard 0800 von Conductix-Wampfler ermöglicht es, einzelne Verbraucher auf einer Schleifleitungsstrecke sicher und einfach spannungsfrei zu schalten und zu erden.Bild: Conductix-Wampfler AG

Brückenkrane sind in industriellen Produktionsumgebungen nicht mehr wegzudenken. Häufig werden mehrere Krane auf einer Kranbahn betrieben, um Flexibilität und Produktivität der Anlage zu erhöhen. Um zu verhindern, dass im Wartungsfall eines Kranes alle anderen abgeschaltet werden müssen, hat Conductix-Wampfler das Komplettsystem PowerGuard 0800 entwickelt. Damit können ab sofort flexible und sichere Wartungsarbeiten an einzelnen Kranen durchgeführt werden, ohne dabei die gesamte Kranbahn außer Betrieb setzen zu müssen. PowerGuard 0800 kann sowohl in Neuanlagen integriert als auch einfach in bestehenden Kransystemen nachgerüstet werden.

Freischaltung und Erdung einzelner Wartungsabschnitte

PowerGuard 0800 wurde für den Einsatz mit den Schleifleitungsprogrammen 0812 und 0813 entwickelt. „Das Komplettsystem hat nicht nur in Krananlagen erhebliche Vorteile, sondern überall dort, wo ein einzelner Verbraucher auf einer gemeinsamen Schleifleitungsstrecke spannungsfrei geschaltet werden muss, während die anderen im Einsatz bleiben“, betont Paul Bödeker, Produktmanager Schleifleitungen bei Conductix-Wampfler. Denn das intelligente System schaltet einzelne Wartungsabschnitte frei und erdet sie – egal, ob diese mitten auf der Strecke oder am Ende liegen. Der Rest der Strecke bleibt immer aktiv und vollumfänglich nutzbar. Ein wesentlicher Teil der Conductix-Wampfler Lösung sind sogenannte Pufferzonen. „Diese verhindern zum einen mögliche Kollisionen der weiterhin produktiven Krane mit der in der Wartung befindlichen Einheit, oder – weitaus schlimmer – Kollisionen mit dem Wartungspersonal oder Wartungsausrüstungen wie Hubsteigern“, so Bödeker. Zum anderen sorgen sie dafür, dass keine elektrische Gefahr der Spannungsverschleppung von den (Doppel-)Stromabnehmern der Fahrwerke ausgeht.

Sicherung durch intelligentes Schlüsselkonzept

Die Schalter an den Schalteinheiten sind durch ein intelligentes Schlüsselkonzept gegen fehlerhafte Bedienung gesichert. Sie lassen sich auch mit bestehenden Sicherheitskonzepten wie beispielsweise zusätzlicher Vorhängeschloss-Sicherung kombinieren. Zusätzliche Sicherheit bieten die optionalen Signalleuchten zur optischen Anzeige der Spannungszustände der einzelnen Phasen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG
Bild: RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG
Analyse-Tool für smarte Prozesssicherheit

Analyse-Tool für smarte Prozesssicherheit

Einfaches Anlagenmonitoring: Mit dem RUD Cockpit von RUD Ketten Rieger & Dietz können Betreiber von Industrieanlagen ihre Förderer jederzeit im Blick behalten. Das Analyse-Tool erfasst Echtzeitdaten der Förderanlagen und soll damit die vorausschauende Wartung verbessern. In einem visuellen Dashboard können gefährliche Betriebsbedingungen, wie unzulässige Hitze oder auch ungewöhnliche Geschwindigkeiten, schnell erkannt werden, bevor es zu einem erhöhten Verschleiß der Komponenten oder zu einem Stillstand der Anlage kommt. Zudem ist das Tool auf verschiedenen mobilen Endgeräten verfügbar.

Bild: @-yet GmbH
Bild: @-yet GmbH
Die Cloud richtig absichern

Die Cloud richtig absichern

Während der Pandemie wurde in vielen Unternehmen der Betrieb kurzfristig auf Cloud-Anwendungen umgestellt und Störungsbehebung oder Installationen per Fernwartung durchgeführt. Aufgrund des unerwarteten Zeitdrucks wurden die hierfür notwendigen Entscheidungen vielfach überstürzt getroffen und Risiko-Bewertung vernachlässigt. Nun sollten die neu eingeführten Konzepte hinsichtlich der IT-Sicherheit genauer analysiert werden.

Bild: Eplan GmbH & Co. KG
Bild: Eplan GmbH & Co. KG
Schaltschrank in 3D: Mehr Übersicht für Service und Instandhaltung

Schaltschrank in 3D: Mehr Übersicht für Service und Instandhaltung

Ein Viewer ist im Konstruktionsalltag nichts Besonderes. Wenn er aber AR-Funktionalität integriert und damit einen Schaltschrank in die virtuelle Welt ‚hineinplatziert‘, dann ist das schon außergewöhnlich. Mit der neuen Version von Eplan eView Free ist die AR-Funktion jetzt direkt über eine 3D-Visualisierung zugänglich. Zudem soll die neue 3D-Engine für mehr Übersicht in Service und Instandhaltung sorgen: Einzelne Bereiche eines Schaltschranks können dadurch ein- und ausblendendet werden – und der Schrank kann frei im Raum gedreht werden, was die Navigation im Projekt einfacher machen soll.

Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Anlagen safe und secure warten

Anlagen safe und secure warten

Für die sichere Durchführung von Wartungsarbeiten hat Pilz die neue Wartungssicherung Key-in-pocket im Programm. Sie soll vor dem unerlaubten Wiederanlauf einer Maschine schützen. Die digitale Wartungssicherung basierend auf dem Zugangsberechtigungssystem PITreader gewährleistet Safety und Industrial Security: Nur autorisierte Personen gelangen während des Wartungsprozesses an die Maschine oder Anlage – Manipulation und Fehlbedienung ausgeschlossen.