Neues Update für EcoStruxure-Software
Bild: Schneider Electric GmbH

Schneider Electric hat die Version 21.1 des softwarezentrierten Automatisierungssystems EcoStruxure Automation Expert gelauncht. Indem Hardware und Softwareschicht voneinander getrennt sind, ermöglicht die Software die Modellierung von automatisierten Anwendungen mithilfe von anlagenorientierten, portablen und getesteten Funktionsbausteinen – unabhängig von der zugrundeliegenden Hardwarestruktur. Wenn sich die Anforderungen an eine Förderlinie ändern, lassen sich neue Bausteine per Plug&Play-Prinzip hinzufügen. Eine aufwändige Schnittstellenprogrammierung ist nicht notwendig. Die neue Version beinhaltet unter anderem eine verbesserte Cybersecurity, Diagnosetools sowie erweiterte Funktionsbibliotheken.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige