Veranstaltung

Cybersecurity Fairevent 2020

Bild: Waveline-Mar.Com e.K.

Unternehmen werden immer öfter Ziel von Cyber-Attacken und die Konzepte und Lösungen der Cybersecurity-Unternehmen immer besser und anspruchsvoller. Das Cybersecurity Fairevent (CSF) zeigt Besuchern mit seinen Keynote Speakern und Cybersecurity-Unternehmen neue Strategien und Lösungen auf, die Unternehmen wirklich schützen und weiterbringen sollen. Auf der CSF-Stage erwarten Interessierte Live Hacking, Solution Panels sowie Live-Vorträge von Lösungsanbietern im Business- und Technical-Forum. Das CSF richtet sich an Unternehmen aus Industrie, Wirtschaft, der Verwaltung und Wissenschaft mit C-Level, IT-Security-Verantwortlichen, Administratoren, IT-Beratern und Brancheninsidern. Praxisrelevante Themen und Lösungen, die Unternehmen weiterbringen, sollen vorgestellt werden. Es besteht die Möglichkeit, bei Anmeldung ein kostenloses Gastticket zu erhalten. Das Event findet vom 04. bis zum 05. März 2020 auf rund 5.000qm statt. Veranstaltungsort ist die Messe Dortmund und unter www.cybersecurity-fairevent.com können sich Interessierte anmelden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.