- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 1min
Veranstaltung
Cybersecurity Fairevent 2020
Bild: Waveline-Mar.Com e.K.

Unternehmen werden immer öfter Ziel von Cyber-Attacken und die Konzepte und Lösungen der Cybersecurity-Unternehmen immer besser und anspruchsvoller. Das Cybersecurity Fairevent (CSF) zeigt Besuchern mit seinen Keynote Speakern und Cybersecurity-Unternehmen neue Strategien und Lösungen auf, die Unternehmen wirklich schützen und weiterbringen sollen. Auf der CSF-Stage erwarten Interessierte Live Hacking, Solution Panels sowie Live-Vorträge von Lösungsanbietern im Business- und Technical-Forum. Das CSF richtet sich an Unternehmen aus Industrie, Wirtschaft, der Verwaltung und Wissenschaft mit C-Level, IT-Security-Verantwortlichen, Administratoren, IT-Beratern und Brancheninsidern. Praxisrelevante Themen und Lösungen, die Unternehmen weiterbringen, sollen vorgestellt werden. Es besteht die Möglichkeit, bei Anmeldung ein kostenloses Gastticket zu erhalten. Das Event findet vom 04. bis zum 05. März 2020 auf rund 5.000qm statt. Veranstaltungsort ist die Messe Dortmund und unter www.cybersecurity-fairevent.com können sich Interessierte anmelden.

Autor:
Firma: waveline-mar.com e.K.
http://www.waveline-mar.com

MARKT – TRENDS – TECHNIK

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

Nachhaltiges Wachstum erfordert Workplace Transformation

Unternehmen aller Branchen sehen sich mit den Auswirkungen der Corona-Krise konfrontiert. Industrien, die ihren End-to-End-Betrieb erfolgreich in einer virtuellen Umgebung managen, haben dabei einen Vorteil und bessere Chancen, die Krise zu überstehen und zu wachsen. Insbesondere die Fertigungsbranche hat hier Nachholbedarf. Die Branche muss ganzheitliche operative Ansätze sowie Notfallpläne implementieren, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

mehr lesen

Autark und modular

Standalone-Steuerungen erfüllen eigenständig ihre Aufgaben und bieten dadurch in vielen Anwendungen Vorteile gegenüber zentralen Lösungen: Sie reduzieren den anlagenweiten Datenverkehr, sind unempfindlich gegenüber Störungen im Netzwerk, erleichtern die Fehlersuche und lassen sich sehr gut mit manuellen Prozessen kombinieren. Gerade hier werden neue flexible Plug&Play-Steuerungskonzepte benötigt, die sich ohne großen Aufwand auf die jeweilige Applikation einstellen lassen. Die SPS u-control web von Weidmüller vereinfacht als offene, webbasierte Steuerung den Programmierprozess, integriert Echtzeitautomatisierung sowie IoT-Kommunikation und bietet sich somit als Schnittstelle zwischen den Welten von IT und OT an.

mehr lesen

Wie Roboter-Anwender von KI profitieren können

Von der Sprachsteuerung bis zur Implementierung von 3D-Vision, das Innovationstempo in der Robotik ist beeindruckend. Aber der vielleicht bedeutendste Trend ist derzeit die Einbettung der künstlichen Intelligenz in gängige Robotersysteme. Dies führt zu erweiterten Fähigkeiten und ermöglicht es, das volle Potenzial der vorausschauenden und vorhersagenden Wartung auszuschöpfen.

mehr lesen

Nachhaltiger fertigen durch neue Technologie

Vernetzte Maschinen, vorausschauende Wartung, Automatisierung: Industrie-4.0-Technologien verbessern nicht nur die Produktion in Fabrikhallen, sondern sorgen auch für mehr Nachhaltigkeit.

Duale Fernverwaltungslösung für IoT-Geräte

Das exponentielle Wachstum von IoT-Geräten führt dazu, dass eine große Anzahl von verbundenen Geräten, auf die an weit verstreuten und entfernten Standorten möglicherweise nur schwer zugegriffen werden kann, effektiv verwaltet und überwacht werden müssen.

IVG Göhringer Teil der Leadec-Gruppe

IVG Göhringer gehört ab dem 01.06.2020 zu Leadec, einem führenden Anbieter technischer Dienstleistungen in der Automotive- und Fertigungsindustrie.

Mit KI und TSN zur Industrie 4.0

Im Projekt ‘Kitos – Künstliche Intelligenz für TSN zur Optimierung und Störungserkennung‘ arbeiten Wissenschaftler und Ingenieure gemeinsam an Lösungen für ein dynamisches Netzwerkmanagement in der Industrie.