CPU-Update für Box-PCs
Bild: TL Electronic GmbH

TL-Electronic-Partner Winmate stellt überarbeitete Industrie-PCs im Booksize-Format von 276x207x60mm vor. Hierbei verfügt das Modell ITMH100 mit seinem CPU-Upgrade auf den Intel Core i5 der 11. Generation über eine gesteigerte Leistung: Angesichts einer variablen Taktung von 2,4 bis 4,2GHz bewältigt der i5-1135G7-Prozessor auch anspruchsvolle Industrieaufgaben im Dauerbetrieb. Der optional bis 64GB aufrüstbare Arbeitsspeicher sowie eine Intel-Iris-Xe-Grafikkarte sollen eine problemlose Verarbeitung intensiver Datenmengen ermöglichen. Seitens der Konnektivität sind vier USB-, je zwei LAN-, COM-, und Display-(1xDP, 1xHDMI)-Schnittstellen sowie eine Audio-IO-Buchse integriert. Ein optionaler Digital-In/Digital-Out-Port und ein PCI-Express-Port bieten weitere Erweiterungsmöglichkeiten. Für eine hohe Wartungsfreundlichkeit lässt sich die ab Werk installierte 64GB-SSD-Festplatte im 2,5″-Format ohne Werkzeug gegen ein größeres Speichermedium (bis zu 4TB) austauschen. Für Wartungs- oder Upgrade-Eingriffe ist das robuste Metallgehäuse mit einer leicht zu entfernenden Serviceklappe an der Oberseite ausgestattet.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus

Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus

Gemeinsam mit dem Immobilienunternehmen Heimstaden hat Metr ein 19-stöckiges Hochhaus mit 150 Wohneinheiten grundlegend digitalisiert. Heizungsanlage, Trinkwasserinstallation, Aufzüge und auch die Schließanlage werden nun in einem zentralen Dashboard fernüberwacht. Das Projekt zeigt: Die Lösung des Berliner Technologieunternehmen lässt sich umfangreich und schnell erweitern – auch in großen Gebäudekomplexen.

Bild: Endian SRL
Bild: Endian SRL
10-Punkte-Plan

10-Punkte-Plan

Die Zahl der Cyberattacken ist in 2021 rasant gestiegen. Mit der wachsenden Vernetzung sowie der Integration von Software rückt auch die Operational Technologie (OT) zunehmend in den Fokus der Angreifer. Endian, Anbieter im Bereich Industrial IoT und Security, empfiehlt zehn Schutzmaßnahmen für die OT.

Bild: ProSoft Software Vertriebs GmbH
Bild: ProSoft Software Vertriebs GmbH
Erst mal durch 
die Datenschleuse

Erst mal durch die Datenschleuse

Der Grad der Vernetzung und Digitalisierung in der Produktion hat in Deutschland gerade bei KMUs noch viel Potenzial. 2018 lag die Digitalisierungsquote erst bei 30 Prozent, respektive 20 Prozent bei kleineren Unternehmen. Durch die konsequente Digitalisierung kann laut der Unternehmensberatung McKinsey der Wirtschaftsstandort Deutschland bis 2025 insgesamt 126 Milliarden Euro zusätzlich an Wertschöpfung erreichen und Standortnachteile abfedern. Immerhin 25 Prozent der Wertschöpfung entfallen in Deutschland auf das produzierende Gewerbe.

Anzeige

Anzeige

Anzeige