Einsatz eines Scada-Systems auf weitläufigem Industrie-Areal
Bevor die Störung zur Gefahr wird
Ein industrieller Großbetrieb wünschte eine umfassende zentrale Überwachung der Produktions-, Betriebs- und Versorgungseinrichtungen von zwölf Werksbereichen in einem weitverzweigten Industrie-Areal. Die Lieferung der kompletten Hard- und Software-Komponenten mit Inbetriebnahme erfolgte im März 2021.
Bild: Unitro Fleischmann

Eingesetzt wurde das Scada-System Sissypro von Unitro mit tabellarischer Meldungsanzeige, Ereignisprotokollierung und Visualisierung in der Werkszentrale sowie zwölf anschlussfertige Schaltschränke mit I/O Modulen als dezentrale Unterstationen für die verschiedenen Werksbereiche.

In der Werkszentrale kam das Sissypro-System mit Basis-Software zum Einsatz: tabellarische Meldungsanzeige am Bildschirm mit Meldungstext, Datum und Uhrzeit (hh.min.sec.ms), für kommende, quittierte und abgehende Meldungen. Besonders definierte Störmeldungen können dabei einen optisch-akustischen Alarm auslösen, während Betriebs- und Zustandsmeldungen lediglich angezeigt und ebenfalls über einen angeschlossenen Protokolldrucker ausgegeben werden. Als besonderes Alleinstellungsmerkmal bietet das System eine Meldungs-Auflösung von 1ms. Diese aus dem EVU-Bereich gestellte Forderung wird durch Generierung eines Echtzeit-Zeitstempels einer Meldungen unmittelbar bei der Meldungserfassung im dezentralen Modul ermöglicht. Die Meldungen werden dann zeitfolgerichtig am Bildschirm aufgelistet. Die Echtzeit-Genauigkeit wird durch eine Synchronisation aller Unterstationen über einen NTP Client gewährleistet.

Das System verfügt zudem über einen unbegrenzten Historien-Speicher. Weiter können über eine integrierte Software die Visualisierungen von Intouch/Wonderware oder Flowchief angesteuert werden, um Prozessabläufe grafisch darzustellen. Das System bietet darüber hinaus eine gezielte Alarmierung von Service-Diensten über verschiedene Medien wie SMS, Telefon, Fax, oder E-Mail. Ferner besteht die Möglichkeit via Internet (und TCP/IP) weltweit vernetzt zu werden, z.B. mit einer überregionalen Konzern-Zentrale.

Die zwölf Werksbereiche

Geliefert wurden zwölf Schaltschränke bestückt mit I/O-Modulen. Eingesetzt wurden die C3-Compact-Condition-Controler-Aufschnapp-Module mit Hutschienen-Bus zur Erfassung und Ausgabe analoger und digitaler Signale. Zur Kommunikation mit der Sissypro Zentrale wird das LON-Protokoll mit freier Bustopologie eingesetzt, welches über einen Buskoppler generiert wird. Im vorliegenden Fall kam nun physikalisch, wegen eines hohen EMV-Störpotentials im industriell rauen Umfeld des Kunden, eine Lichtwellenleiter-Übertragung zum Einsatz. Ein LWL-Repeater überträgt dabei das Lon-Protokoll des 2-Draht-Lon-Bus auf ein Glasfaserkabel.

Im vorliegenden Projekt werden momentan über 500 Meldungen erfasst, wobei eine beliebige Erweiterung in 8er-Schritten möglich ist. Konkret werden u.a. überwacht: elektrische Energieversorgung mit Schalterfall, Trafo, Notstrom-Diesel und Batterien. Außerdem Wasserversorgung mit Hochbehälter, Pumpen, Wasserständen, Druckabfall sowie Heizkreise, Übertemperatur, Ölalarm, Kühlkreise, Belüftung u.v.a.m.

Ein weiteres C3-Modul ermöglicht eine autarke, örtliche optisch-akustische Alarmierung, sowie eine Klartextanzeige über das C3-Text-Fronteinbau-Modul. Weiter ist über ein C3-Modem bereits eine örtliche Sprach-Alarmierung von Service-Diensten via Telefon möglich. Dabei stehen dem Anwender sechs Profile mit je vier Rufnummern zur Verfügung, mit Anruf-Quittierung sowie Anzeige und Protokollierung im System. Das heißt eine Telefonalarmierung kann nachverfolgt werden, wann und von wem sie angenommen und quittiert wurde.

Softwarepaket für Predictive Maintenance

Neu bei Unitro ist auch das PMA4.0-Softwarepaket, mit dem das Sissypro-System im Bereich Predictive Maintenance eingesetzt werden kann. Durch bestimmte Algorithmen können dabei häufiger auftretende Störungen in Verbindung mit einer Zeitfunktion oder sich abweichend ändernde Analogwerte zu einer Warnmeldung führen, bevor ein echter Störfall mit Ausfallzeiten eintritt.

Aus einer Palette von über 150 verschiedenen Typen bietet Unitro für komplexe Aufgabenstellungen im Bereich Condition and Facility Monitoring intelligente, auf das jeweilige Anforderungsprofil zugeschnittene Lösungen für den weltweiten Einsatz an: Von der örtlich optisch-akustischen Störmeldung bis zur kompletten Fernüberwachung mit dezentralen cyber-physischen IKT-Systemen und zentraler Prozessvisualisierung.

Unitro Fleischmann
http://www.unitro.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
Zero Trust stärkt Zellenschutz

Zero Trust stärkt Zellenschutz

Homeoffice und Fernzugriff – was viele Hersteller IT-seitig bereits umsetzen, weckt auf Werks- und Konstruktionsebene noch oft Begehrlichkeiten. Doch auch hier können Aufgaben extern erledigt werden. Für solche Projekte kooperieren Siemens und Zscaler Inc., um einen duchgängigen Zero Trust-Sicherheitsansatz für OT/IT zu ermöglichen.

Bild: 5thIndustry GmbH / Wandelbots
Bild: 5thIndustry GmbH / Wandelbots
5thIndustry und Wandelbots kombinieren Softwareentwicklung

5thIndustry und Wandelbots kombinieren Softwareentwicklung

5thIndustry und Wandelbots haben ihre Softwareentwicklungen im Bereich der Roboterwartung kombiniert, um eine durchgängige Lösung für Industrieunternehmen ermöglichen zu können. Wandelbots lieferte dafür ihren agnostischen ‚Robot Fleet Monitor‘, mit dem Anwender auf roboterspezifische digitale Zwillinge, Visualisierungen und Analysen zugreifen können, um Probleme zu identifizieren und die Produktivität jeder Roboterzelle zu steigern. Dies kombinierte 5thIndustry mit ihrer 5i.Maintenance App, welche die Aufgabe der Roboterwartung digitalisiert und in Echtzeit Statusmeldungen an die Produktionsmitarbeiter liefert. Das Ergebnis: Eine One-Stop-Lösung, mit der die gesamte Flotte von 6-achsigen Industrierobotern von einem Ort aus überwacht werden kann.

Vibrometer stellt Echtzeitdaten dar

Ein neues Feature des Laser-Vibrometers VibroGo von Polytec sorgt dafür, dass das tragbare Gerät Messdaten direkt auf dem Gerät speichern und diese live und zur nachträglichen Analyse auf dem Display oder per Webbrowser anzeigen kann.

Robuste Zustandssensoren

Die Erfassung von Maschinenbetriebszuständen, wie Schwingungen und Drücke, sowie die Auswertung dieser Messdaten, ermöglichen die Erkennung von Unregelmäßigkeiten und entstehenden Schäden.

MainDays in Berlin

Zur 22. MainDays-Jahrestagung treffen sich am 23. und 24. November Verantwortliche aus Instandhaltung und technischem Service in Berlin.

BGHM verleiht Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ an Cleantaxx

Eine hohe Wertstellung des Arbeitsschutzes, eine ganzheitliche systematische Betrachtungsweise sowie ein auf konsequente Umsetzung ausgerichteter Führungsstil: Das Langenhagener Unternehmen Cleantaxx erhält für sein Arbeitsschutzmanagementsystem das Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM).

Wenn die Maschinen stillstehen

Eine Senseye-Umfrage unter großen Industrieunternehmen hat ergeben, dass große Werke 27 Stunden pro Monat aufgrund von Machinenausfällen verlieren und jede Stunde ungeplanten Stillstandes rund 532.000US$ (ca. 450.000€) kostet. Der Verlust wird auf 3,3 Millionen Produktionsstunden geschätzt. Das entspricht 864Mrd.US$ (ca. 730Mrd.€) pro Jahr bei den Fortune Global 500 Industrieunternehmen.