IoT-Lösung für automatisierte CNC-Maschinen
Cloud Support
Eine Plug&Play-Automatisierungslösung für die Wartung und Bestückung von CNC-Maschinen, in Verbindung mit einer industriellen Cloudlösung, kann Produktionsprozesse unterstützen. Besonders wichtig bei dieser Kombination ist es, die Anwendung möglichst unkompliziert im täglichen Betrieb umzusetzen.
Bild: IXON B.V.

Im vergangenen Jahr brachte Assistec den ersten Robofeed auf den Markt, eine kompakte Plug&Play-Automatisierungslösung für die Wartung von CNC-Maschinen, die mit einem Fanuc-Roboter integriert ist. Sie unterstützt die Arbeit des Menschen in der Produktionsabteilung ihrer Kunden. Der Roboter entnimmt die Maschinenteile aus dem Lager und legt sie in die Maschine ein – oder auch umgekehrt. Auf Anforderung des Bedieners entnimmt der Robofeed ein Maschinenteil zur Qualitätskontrolle und übergibt es ihm zur Überprüfung auf Fehler.

Cloud Logging verbessert Produktionsprozesse

Mit Hilfe der Ixon Cloud will das Unternehmen seinem Kundenspektrum mehr Flexibilität bieten und unterstützt die Anwender jedes Mal, wenn die Maschine verwaltet oder verändert werden muss. Die Kunden können sowohl Cloud Logging als auch Cloud Notify nutzen. Die Cloud wird über Ethernet implementiert und die Echtzeitdaten werden vom Robofeed über Modbus TCP gesammelt. Je nach Unternehmenstyp sammeln die Kunden eine Vielzahl von Daten, die von Maschinenstatusdaten wie Produktion, Werkzeugbestückung, Fehler und Zyklusende bis hin zu Produktionsprozessdaten wie Anzahl der produzierten Stücke, Anzahl der noch zu produzierenden Stücke und Prozentsätze des Produktionsfortschritts reichen. Sie sind in der Lage, ihre eigenen Dashboards einzurichten, beliebige Daten zu sammeln und den gesamten Produktionszyklus zu analysieren, um die Produktionszeit und die Werkzeugbestückung zu verbessern, was zu einer effizienteren, rund um die Uhr laufenden Produktion führen kann.

Verhindern von Maschinenstillständen

Der Robofeed ist so programmiert, dass er ohne einen Operator in der Nähe der Maschine arbeiten kann. Mit Cloud Notify erhält der Anwender z.B. die Benachrichtigung ‚Ende des Produktionszyklus‘ auf sein Mobiltelefon, wenn die Maschine alle Maschinenteile fertiggestellt hat und Nachschub benötigt wird. „Eine Benachrichtigung über Cloud Notify auf ihrem Mobiltelefon oder Tablet zu erhalten, wird von unseren Kunden sehr geschätzt. Wir denken, dass Cloud Logging und Cloud Notify eine Menge Probleme für uns und für die Kunden lösen können. Mit den gesammelten Daten können Maschinen optimiert werden und mit Cloud Notify können unsere Kunden eingreifen, bevor ein Maschinenausfall auftritt. So können Maschinenstillstände verhindert werden“, sagt Massimo Mora, Vertriebsleiter bei Assistec. Fehler werden bewusst nicht kategorisiert. So können die Kunden entscheiden, welche Benachrichtigungen sie erhalten möchten und welche sie für weniger wichtig erachten.

Flexibilität ist ein Muss

Um sowohl kleine als auch große Unternehmen aus verschiedenen Branchen anzusprechen, muss IIoT-Lösung skalierbar und flexibel sein. „Sie muss auch für Kunden mit wenig Wissen über IIoT bedienbar sein. Darüber hinaus wollen wir Unternehmen mit hohen Anforderungen zufriedenstellen. Diese Flexibilität war einer der Hauptgründe, warum wir uns für die Zusammenarbeit mit Ixon Cloud entschieden haben“, sagt Mora. „Durch das Cloud-System können Kunden die gewünschten Informationen verschiedener Maschinen direkt über die Cloud App auf ihrem Smartphone abrufen.“ „Wir brauchten außerdem eine flexible Lösung, da sich die Produktion jedes Jahr verändert“, ergänzt Shaila La Placa, Mitinhaberin von Assistec. „Es gibt ständig neue technologische Entwicklungen und wir möchten weiterhin die Anforderungen unserer Kunden erfüllen. Die Ixon Cloud ist eine sehr zukunftssichere IIoT-Lösung, die diese Anforderungen erfüllt.“ Im Juni 2021 brachte Assistec vier neue Robofeed-Modelle auf den Markt. „Um der Konkurrenz voraus zu sein, muss man sich der Zukunft stellen“, konstatiert La Placa.

IXON B.V.
http://www.ixon.cloud/nl
http://www.ixon.cloud

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: BTC Business Technology Consulting AG
Bild: BTC Business Technology Consulting AG
Smartes Anlagen-Monitoring mit künstlicher Intelligenz

Smartes Anlagen-Monitoring mit künstlicher Intelligenz

Datengetriebene Anwendungsfälle wie Predictive Maintenance gelten in modernen Produktions- und Fertigungsverfahren als Schlüssel zu höherer Effizienz und Wertschöpfung der Produktionsanlagen. Zur frühzeitigen Identifikation potenzieller Störungen ist das Condition Monitoring durch Auswerten aktueller Maschinen- und Sensordaten unverzichtbar. Innovative Analyse-Methoden zur Erkennung von abweichenden Werten (Anomalien) sind hier Vertretern klassischer regelgestützter Verfahren einen Schritt voraus

Bild: Smartblick
Bild: Smartblick
Dauerlauf statt 
Spindelstillstand

Dauerlauf statt Spindelstillstand

Auf ein und derselben Maschine unterschiedlichste Materialien verarbeiten und nahezu beliebige Produkte herstellen: Die CNC-Technik ist an Flexibilität, vor allem in der Fertigung von Prototypen und Kleinserien, kaum zu überbieten. Andererseits fallen Investitionen in die technische Grundausstattung vergleichsweise hoch aus, und niedrige Auslastungen führen schnell zu eingeschränkter Wettbewerbsfähigkeit. Eine Systemlösung soll helfen, freie Kapazitäten im CNC-Maschinenpark sofort zu erkennen.

Bild: genua gmbH
Bild: genua gmbH
Mehr Sicherheit für die smarte Brownfield-Fabrik

Mehr Sicherheit für die smarte Brownfield-Fabrik

Die wenigsten industriellen Digitalisierungsprojekte werden auf der grünen Wiese geplant. Häufig gilt es, Bestandsanlagen zu erweitern – ein Umstand, der IT- und OT-Experten schnell Kopfzerbrechen bereiten kann. Denn mit Blick auf Konzepte wie z.B. Fernwartung bedeutet dies, eine Balance zwischen Sicherheit, Verfügbarkeit und Flexibilität zu gewährleisten.

Bild: Staropramen
Bild: Staropramen
Digitalisierte Lagerprozesse ohne Fehler

Digitalisierte Lagerprozesse ohne Fehler

Pivovary Staropramen ist der zweitgrößte Bierhersteller in der Tschechischen Republik. Zur Steigerung von Ladegenauigkeit und Arbeitsschutz, nutzt der Brauer die Ladungsprüfungslösung ZetesMedea. Die Versandfehler wurden auf ein Minimum reduziert und das bei einer vollständigen Amortisation in nur zwölf Monaten.

MainDays in Berlin

Zur 22. MainDays-Jahrestagung treffen sich am 23. und 24. November Verantwortliche aus Instandhaltung und technischem Service in Berlin.

BGHM verleiht Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ an Cleantaxx

Eine hohe Wertstellung des Arbeitsschutzes, eine ganzheitliche systematische Betrachtungsweise sowie ein auf konsequente Umsetzung ausgerichteter Führungsstil: Das Langenhagener Unternehmen Cleantaxx erhält für sein Arbeitsschutzmanagementsystem das Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM).

Wenn die Maschinen stillstehen

Eine Senseye-Umfrage unter großen Industrieunternehmen hat ergeben, dass große Werke 27 Stunden pro Monat aufgrund von Machinenausfällen verlieren und jede Stunde ungeplanten Stillstandes rund 532.000US$ (ca. 450.000€) kostet. Der Verlust wird auf 3,3 Millionen Produktionsstunden geschätzt. Das entspricht 864Mrd.US$ (ca. 730Mrd.€) pro Jahr bei den Fortune Global 500 Industrieunternehmen.

Master-Studiengang ‚Cybersecurity‘

Die Universität des Saarlandes startet ab dem Wintersemester 2021/22 mit ‚Cybersecurity‘ einen englischsprachigen Masterstudiengang, der auf Sicherheit in der Informationstechnik spezialisiert ist.