Lesedauer: 2min
Clusterforum am 18. März
KI, Condition Monitoring und Predictive Maintenance – Buzzword Bingo oder bringt das wirklich was?
Wenn man nicht nur seine Produktions- und Maschinendaten sammelt, sondern diese auch nutzt, um sich und seinen Kunden einen Mehrwert zu bieten, hat man als Anbieter ein echtes Verkaufsargument und kann sich gegenüber seinen Mitbewerbern abgrenzen. Aber auf dem Weg dahin gibt es einige Hürden zu überwinden. So müssen zuerst die Daten mit geeigneter Sensorik erfasst, diese dann zentral und leicht verfügbar gespeichert und dann eine intelligente Software gefunden werden, um mit den Daten etwas anzufangen.

Folgende Fragen können dabei auftreten: Welchen Nutzen kann man aus Maschinen- und Prozessdaten erhalten? Wie kann ich frühzeitig erfahren, ob meine Maschine eine Wartung oder Ersatzteile benötigt? Wie kann mir die künstliche Intelligenz einer Software dabei helfen die gesammelten Daten effektiv und effizient zu verarbeiten? Fragen, die sich auch der Gastgeber Manroland Goss Web Systems stellt.

Aber nicht nur die Druckmaschinenbranche, sondern der gesamte Maschinenbau möchte mehr über die neuen Möglichkeiten der KI und Co. erfahren. Die Information, der Austausch und die Möglichkeit der Vernetzung bietet das Clusterforum ‚KI, condition monitoring und predictive maintenance – Buzzword Bingo oder bringt das wirklich was?‘ am 18. März 2020 in Augsburg. Nach dem Übersichtsvortrag von Herrn Dr. Alex Sarishvili vom Fraunhofer ITWM soll aus den Perspektiven erfolgreicher Anwender und innovativer Lösungsanbieter ein Blick auf die Potenziale der KI in der unternehmerischen Praxis geworfen werden.

Autor:
Firma: Cluster Mechatronik & Automation Management gGmbH
http://www.cluster-ma.de

MARKT – TRENDS – TECHNIK

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

Anlagentransparenz mit IO-Link

Die Steigerung der Anlagenverfügbarkeit bei einer gleichbleibend hohen Qualität der produzierten Produkte ist eine wesentliche Anforderung im Maschinen- und Anlagenbau. Dafür sind Transparenz im Produktionsprozess und die hervorragende Konstruktion der Maschinen essenziell. Die kontinuierliche Messwerterfassung überwacht den Fertigungsprozess genau. Das ermöglicht eine schnelle Reaktion auf Veränderungen, was zu stabilen Fertigungsabläufen und guten Resultaten führt. Sensoren erfassen eine Vielzahl von Messwerten in der Anlage. Für deren Weiterleitung zu den übergeordneten Steuerungssystemen ist IO-Link sehr gut geeignet.

mehr lesen

Wenn der Hacker die SPS übernimmt

Mehr als die Hälfte der deutschen Industrieunternehmen hat durch Cyber-Attacken finanzielle Schäden erlitten, so eine Studie des VDMA. Dass die Zahl solcher Angriffe abnimmt, ist nicht in Sicht. Daher wird es immer wichtiger, Industrial Networks und Operational Technology (OT)-Umgebungen zu schützen. Dabei helfen Ansätze, die auch beim Schutz von Büronetzwerken Verwendung finden.

mehr lesen

Das Kabel schlägt Alarm, bevor es bricht

Von außen sieht das Kabel intakt aus. Aber innen? Lapp hat eine Technologie entwickelt, mit der man die Alterung eines Kabels bestimmen und die Dauer bis zum Ausfall vorhersagen kann. Stichwort: Predictive Maintenance. Die Lösung kommt ohne Änderungen am Kabel aus und benötigt keine Opferadern. Zum Start gibt es diese Technologie für Ethernet-Leitungen. Anwender können künftig Kabel austauschen, bevor es zu einem teuren Stillstand der Maschine kommt.

mehr lesen

Verschleißerkennung per App

Damit zerspanende Bearbeitungen reibungslos, prozesssicher ablaufen, müssen viele Rädchen passend ineinandergreifen. Werden schlechte Ergebnisse oder gar Ausschuss produziert, kann dies mehrere Ursachen haben. Sind verschlissene Schneiden der Grund, stellen sich folgende Fragen: Um welchen Verschleiß handelt es sich? Warum tritt dieser Verschleiß auf und wie kann er zukünftig vermieden werden?

mehr lesen
Kann das weg oder macht ihr Retrofit?

Kann das weg oder macht ihr Retrofit?

Vernetzte Maschinen bieten echte Vorteile, die zentrale Überwachung von Anlagen birgt große Verbesserungspotenziale. Aber wenn hierfür erst die einst teuer angeschafften Maschinen ausgetauscht werden müssen, dann ist das Kosten/Nutzen-Verhältnis in Frage gestellt. Eine Lösung für dieses Problem heißt Retrofit.

mehr lesen

Kaefer übernimmt Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices

Mit der Über­nah­me des In­dus­trie­dienst­leis­tungs­ge­schäfts (Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices) von der John Wood Group PLC, kann die Kaefer-Grup­pe ihre Markt­po­si­ti­on in Groß­bri­tan­ni­en und Ir­land stärken.