Anwendung für schnellere Fehlererkennung bei Maschinen

Mit der aktuellen Version 20.1 des WebLog Monitoring Systems von Bachmann Monitoring können Anlageneigentümer eine bessere Übersicht zur Analyse ihrer Daten erzielen. Durch neue Analyse-Algorithmen kann WebLog bevorstehende Fehler schneller erkennen.

Bild: Bachmann Electronic GmbH

Die Anwendung unterstützt sowohl das Condition Monitoring (CM) einzelner Anlagen als auch die Überwachung von Wind- oder Maschinenparks. Das CM-System bietet mit der Datenbank WebLog Server, dem Analyse-Werkzeug WebLog Expert und dem Visualisierungs-Tool WebLog-Kundenportal eine all-in-one Lösung. Anwender können Fehler nach Schweregrad klassifizieren und auftretende Ereignisse mit der daraus resultierenden Priorisierung verfolgen. Die Fehlermöglichkeits- und Symptom-Analyse sowie komponentenspezifische Alarme liefern frühzeitige Warnsignale aufkommender Probleme. Dies schafft genügend Zeit, um weitere Inspektionen und Wartungsarbeiten vorzunehmen, bevor es zu einem Ausfall der Anlage kommt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.