- Anzeige -
Servo-Serie mit Safe-Motion-Funktion
Bild: Omron

Omron hat seine neuen 1S-Servo-Antriebe und -Motoren mit Safe-Motion-Sicherheitsfunktionen auf den Markt gebracht. Die neuen Servoantriebe gewährleisten die Sicherheit des Maschinenbedieners, verkürzen die Inbetriebnahmezeit und minimieren Maschinenstillstände sowie Produktionsverluste.

Da die Safe-Motion-Funktionen in die Servoantriebe und -motoren integriert sind, werden zudem Kosten, die Anzahl der Komponenten und der Verdrahtungsaufwand minimiert. Durch Safe Motion können Hersteller Maschinenstopps und Störungen bei einem unerwarteten Herunterfahren vermeiden und dank des synchronisierten Not-Halts eine verlustfreie Produktion erreichen. Die neue 1S-Servo-Serie unterstützt Hersteller dabei, Motion- und Sicherheitssteuerung auf branchenweit höchstem Niveau zu betreiben. Josep Marti, Motion Product Marketing Manager bei Omron Europe, erklärt: „Wenn ein Bediener an einer Fertigungslinie während der Produktion Wartungsarbeiten oder Anpassungen in der Nähe einer Maschine durchführt, kann die Maschine auf eine sichere Geschwindigkeit verlangsamen, ohne die Produktion zu unterbrechen. Verlässt der Bediener den Bereich, kehrt sie zu ihrer normalen Geschwindigkeit zurück. Sollte der Bediener in den Prozess eingreifen, können alle Achsen mit der Safe-Stop-Funktion angehalten und mit dem Safe-Operating-Stop-Modus in einen sicheren Stillstand versetzt werden.“ Darüber hinaus erfolgen bei Verpackungslinien durch den Safe-Direction-Modus etwaige Umstellungen schneller – etwa bei der Einführung einer neuen Folie. Im Falle eines Maschinenstopps können die Motoren kontinuierlich mit Strom versorgt werden, sodass die Produkte in der Maschine nicht zerkratzt werden und kein Bediener eingreifen muss. Auf diese Weise werden Produktionsverluste reduziert. Die 1S-Servo-Serie lässt sich einfach und schnell installieren und erfordert nur einen Kabelanschluss: Strom-, Geber- und Bremskabel sind in einem vorkonfektionierten Kabel mit IP67-Anschluss untergebracht. Alle Sicherheitsfunktionen werden vollständig über das Ethercat-Netzwerk gesteuert, was Verdrahtung und Wartung reduziert und gleichzeitig dem maximalen Sicherheitsniveau (PLe) entspricht. „Mit der 1S-Servo-Serie und ihrer Safe-Motion-Funktionalität tragen wir zu mehr Sicherheit und Produktivität in der Fertigung bei“, resümiert Josep Marti.

Omron Electronics GmbH
http://www.omron.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Siemens AG
Bild: Siemens AG
Reduzierte Standzeiten

Reduzierte Standzeiten

Bild: Siemens AG CNC AutoDoor hat ein robustes Gehäuse für Sidoor entwickelt. Die Steuereinheit von Siemens wird einsatzbereit mit universellen Montagewinkeln und einem Kabelsatz geliefert und kann schnell in jede CNC-Maschine eingebaut werden. Gesteuert wird der...

Individuelle Steuerungs- und Automatisierungslösungen

Individuelle Steuerungs- und Automatisierungslösungen

Der Automatisierungsdienstleister GMVT entwickelt Steuerungs- und Automatisierungslösungen. Das können komplett neue Anlagen from the sketch up sein bis hin zu Retrofits von Bestandsanlagen. Der Service reicht von der Anforderungsaufnahme und Systemarchitektur bis hin...

Bild: TRAPO AG
Bild: TRAPO AG
Sicherheit durch virtuelle Workflows

Sicherheit durch virtuelle Workflows

Fusion Studio TIFF File - Bild: TRAPO AG Ein Schwerpunktthema im Trapo Technikum, dem Forschungs- und Entwicklungszentrum, ist die Digitalisierung und wie sie zum Vorteil der Kunden genutzt werden kann. Dabei setzt das Team auf Simulationen an digitalen Zwillingen,...

Grundlage für Industrie-4.0-Applikationen

@Abstract:Mit dem Industrial Edge-Portfolio will Siemens die Lücke zwischen Local und Cloud Computing schließen und hochfrequenten Datenaustausch in der Feldebene ermöglichen.

Drahtlose Schwingungsüberwachung

I-care bietet ab sofort ‚Wi-care as a Service‘ an. Der industrielle Dienstleister ist damit das erste Unternehmen, das eine drahtlose Schwingungsüberwachung als OPEX-Lösung anbietet.

Paessler launcht Industrial IT-Monitoring-Lösung

Paessler präsentiert neue Funktionen seiner Monitoring-Lösung PRTG Network Monitor, mit der Unternehmen einen ganzheitlichen Überblick über die Daten aus ihrer IT- und OT-Infrastruktur erhalten.

Hahn Digital und Erium bringen digitalisierte Prozessoptimierung voran

Hahn Digital, Digitalisierungsexperte fu?r produzierende Unternehmen, und Erium, Technologieführer im Bereich Prozessoptimierung durch KI in Kombination mit Expertenwissen, bündeln ihre Kompetenzen und generieren ein gemeinsames Angebot für Analytics Use Cases in Fertigungsprozessen. Dieses richtet sich zunächst an den Healthcare-Sektor und kann später auf die Automobil-, Elektronik- oder Konsumgüterindustrie ausgeweitet werden.