Synostik feiert 10. Jubiläum
(v.l.n.r) Florian Seiler (Leiter IT), Niklas Nienstedt (Prokurist und Projektmanager), Heino Brose (Geschäftsführer), Benjamin Gracz (Engineer Automotiv Diagnostics), Maik Ekert (Leiter Diagnoseentwicklung), Johannes H. Diedrich (Geschäftsstellenleiter Hannover)
(v.l.n.r) Florian Seiler (Leiter IT), Niklas Nienstedt (Prokurist und Projektmanager), Heino Brose (Geschäftsführer), Benjamin Gracz (Engineer Automotiv Diagnostics), Maik Ekert (Leiter Diagnoseentwicklung), Johannes H. Diedrich (Geschäftsstellenleiter Hannover)Bild: Synostik GmbH

Synostik feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Gegründet im Jahr 2012 als Ingenieurbüro hat sich das Unternehmen unter Geschäftsführer Heino Brose zu einem branchenübergreifenden und europaweiten Experten für technische Systemdiagnostik entwickelt. Heute beschäftigt das Unternehmen 53 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im letzten Jahr expandierte Synostik weiter und errichtete ein neues Testzentrum für Systemdiagnostik am Standort in Oebisfelde. Mit der Eröffnung zahlreicher deutschlandweiter Geschäftsstellen und diversen Branchenerweiterungen u.a. auf die Segmente Robotik, Health und IT-Security sieht der Geschäftsführer der Zukunft positiv entgegen. „Wir planen die Eröffnung weiterer Räumlichkeiten für Schulungen und Seminare, um Kunden und Partnern die Wichtigkeit von technischer Systemdiagnostik als geheimen Treiber der Industrie 4.0 näherzubringen“, so Heino Brose.

Die heutige Synostik GmbH wurde am 1. Februar 2012 als Ingenieurbüro Brose GmbH gegründet. 2014 wurde das Bürogebäude in Oebisfelde bezogen. Kurz darauf entstanden die ersten Software-Tools wie der DiagnoseDesigner, ein intelligentes Verfahren und Werkzeug zur Fehleranalyse und Fehlerbehebung für vernetzte Industriesysteme. In der darauffolgenden Zeit entstanden weitere Softwareprodukte wie die App Diana und das digitale Ökosystem QLouds. Die Tools wurden entwickelt, um technische Systeme effizient in Betrieb zu nehmen, zu warten und mögliche Fehlerquellen in Betriebsabläufen vorausschauend zu reduzieren.

Nach der Umfirmierung mit insgesamt zehn Mitarbeitenden wurden die Lösungen im Jahre 2016 für die Automotive-Industrie ausgerollt. Der Erfolg der Produkte ermöglichte ein stetiges Wachstum, sodass im Jahr 2018 eine Außenstelle in Hannover eröffnet wurde und erste Auszubildende aufgenommen werden konnten. 2020 folgte die Eröffnung einer weiteren Niederlassung in Magdeburg. Der räumlichen Expansion folgte im Rahmen der Messe Husum Wind im Jahr 2021 ein Produktportfolio-Relaunch für Windkraftanlagen sowie die Einweihung eines Testzentrums für technische Systemdiagnostik.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige