R3 Solutions und Conductix-Wampfler gehen Partnerschaft ein

R3 Solutions und Conductix-Wampfler werden Partner. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wollen die Unternehmen ihr Knowhow bündeln und kündigen für 2022 die Entwicklung einer neuen Echtzeitvernetzungslösung an. „In der Industrie wächst der Bedarf an drahtloser, zuverlässiger Kommunikation mit geringer Latenzzeit. Die Möglichkeit, Kunden in diesem so wichtigen Bereich vor Ort unterstützen zu können, ist für uns von zentraler Bedeutung“, erklärt Florian Bonanati, Co-CEO von R3 Solutions.

Geballte Exzellenz: Die zwei Spezialisten in ihren Bereichen Conductix-Wampfler und R3 Solutions sind eine langfristig angelegte Partnerschaft eingegangen.
Geballte Exzellenz: Die zwei Spezialisten in ihren Bereichen Conductix-Wampfler und R3 Solutions sind eine langfristig angelegte Partnerschaft eingegangen.Bild: ©Conductix-Wampfler / R3 Solutions

Conductix-Wampfler ist seit 25 Jahren Pionier im Bereich der induktiven Energieübertragungssysteme. Zuletzt hat das Unternehmen den Wireless Charger 3.0 vorgestellt. Das induktive Batterieladesystem ist Teil des Wireless-Produktspektrums, das Conductix-Wampfler in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert hat. Eine Reaktion auf den Trend zu batteriebetriebenen Maschinen, der durch die rasante Entwicklung des Elektrofahrzeugmarktes verstärkt wird.

Jüngstes Resultat der Kooperation zwischen R3 Solutions und Conductix-Wampfler ist das gemeinsame Projekt bei einem großen internationalen Hersteller von Elektro-Autos in den USA.

Michael Eckle, Chief Technical Officer von Conductix-Wampfler, ergänzt: „R3 Solutions zeigt auf beeindruckende Weise, dass sie ihre Lösungen immer wieder an die individuellen Bedürfnisse technischer und industrieller Anwendungen anpassen können.“ Er ist davon überzeugt, die Innovationen von R3 Solutions in bestehende Systemlösungen integrieren zu können: „So vereinfachen wir die Schnittstellen und können unseren Kunden hochwertige Plug&Play-Lösungen anbieten.“

Die Partnerschaft ist langfristig ausgelegt, konkrete Vereinbarungen bestehen für die nächsten drei Jahre. Teil der Kooperation ist eine Beteiligung von Conductix-Wampfler an der Entwicklung von zuverlässigen latenzarmen Wireless-Produkten durch R3 Solutions.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.