Kundenanforderungen im Fokus

Hightech-Maschinen und erstklassiger Service gehen bei Bimatec Soraluce Hand in Hand. Ab der ersten Anfrage betreut das Unternehmen seine Kunden mit ausführlichen Analysen, unterstützt sie bei der Inbetriebnahme ihrer Maschinen, führt praxisnahe Schulungen durch und bietet langfristigen Service. „Nicht nur langfristig, sondern sogar ein Maschinenleben lang“, erklärt Thilo Borbonus, einer der geschäftsführenden Gesellschafter. „Denn selbst für unsere erste jemals produzierte Maschine haben wir noch Ersatzteile auf Lager. Dasselbe tun wir auch weiterhin für jede Baureihe, um unseren Kunden wirklich immer einen schnellen und zuverlässigen Service in Herstellerqualität zu bieten.“

Bild: Bimatec Soraluce Zerspanungstechnologie GmbH

Bimatec Soraluce, Limburg, entwickelt sich in puncto Service gezielt weiter und erreicht höhere Qualität und Geschwindigkeit in allen Dienstleistungsprozessen. Mit 21 neuen Mitarbeitern wurde bereits im vergangenen Jahr der Servicebereich um 50 Prozent erweitert. Anfang 2020 hat das Unternehmen zudem sein bestehendes Schulungszentrum ausgebaut, um den Kunden eine Plattform für ihre technische Weiterbildung zu bieten. Das Servicekonzept umfasst eine personalstarke Hotline, die im Schichtsystem das ganze Jahr über erreichbar ist – auch an Wochenenden und Feiertagen.

Außerdem bietet das Unternehmen ab sofort einen neuen Service an: Zur besseren Abstimmung technischer Details können Kunden über WhatsApp einige Fotos ihrer Maschine an die Service-Hotline senden. Die deutschlandweite Servicebusflotte wurde ebenfalls aufgestockt und ist dank regionaler Zuordnung sowie insgesamt zwölf Fahrzeugen schnell vor Ort. In der Vergangenheit konnten somit bereits rund 60 Prozent der Fehlerbehebungen noch am gleichen Tag vorgenommen werden – und trug nachweislich zu kürzeren Stillstandzeiten und einer zuverlässigen Fertigung bei. Nachrüstungen, Retrofit und Modernisierungen gehören darüber hinaus ebenfalls zum Portfolio.

Bimatec Soraluce Zerspanungstechnologie GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.