Kaefer übernimmt Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices

Mit der Über­nah­me des In­dus­trie­dienst­leis­tungs­ge­schäfts (Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices) von der John Wood Group PLC, kann die Kaefer-Grup­pe ihre Markt­po­si­ti­on in Groß­bri­tan­ni­en und Ir­land stärken. Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices ist nun eine hun­dert­pro­zen­ti­ge Toch­ter­ge­sell­schaft. Das Un­ter­neh­men wird in Groß­bri­tan­ni­en und Ir­land dann un­ter dem Na­men Kaefer agie­ren. 

Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices be­schäf­tigt ca. 2.000 Mit­ar­bei­ter an 16 Stand­or­ten in ganz Groß­bri­tan­ni­en und Ir­land. Das Un­ter­neh­men bie­tet Dienst­leis­tun­gen für In­dus­trie­an­la­gen, wie das Auf­brin­gen von Schutz­be­schich­tun­gen, Zu­gangs­lö­sun­gen, Wär­me­däm­mung, pas­si­ven Brand­schutz und Spe­zi­al­dienst­leis­tun­gen an. „Un­se­re Kun­den wer­den wei­ter­hin die ge­wohnt ho­hen Qua­li­täts­stan­dards er­hal­ten und zu­sätz­lich die Vor­tei­le der Zu­sam­men­ar­beit bei­der Un­ter­neh­men ge­nie­ßen“, sagt Steen E. Han­sen, Co-CEO von Kaefer.“ Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices und KAEFER ar­bei­ten in ver­schie­de­nen, aber ver­wand­ten In­dus­tri­en, des­halb er­gän­zen sie sich so gut. Die­se kom­bi­nier­ten Fä­hig­kei­ten wer­den den Er­folg un­se­rer Kun­den un­ter­stüt­zen und un­se­re ei­ge­ne Wett­be­werbs­kraft er­hö­hen. Wir sind über­zeugt, dass dies ein aus­ge­zeich­ne­ter Schritt ist, um die Zie­le un­se­rer Un­ter­neh­mens­stra­te­gie zu er­rei­chen“, so Han­sen wei­ter.

Kaefer in Groß­bri­tan­ni­en be­dient ein brei­tes und wach­sen­des Spek­trum von In­dus­trie­zwei­gen mit Dienst­leis­tun­gen im Be­reich der An­la­gen­in­te­gri­tät, ein­schließ­lich Zu­gangs­lö­sun­gen, Iso­lie­rung, In­spek­ti­on und Prü­fung, Schutz­be­schich­tun­gen, As­bes­tent­sor­gung und mehr. Das Un­ter­neh­men ver­fügt der­zeit über 12 Stand­or­te in­ner­halb des Lan­des und be­schäf­tigt rund 1.200 Mit­ar­bei­ter.

KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.