Fernwartung – flexibel und sicher
Bild: Helmholz GmbH & Co. KG

Helmholz aus Großenseebach entwickelt das Portfolio an Industrieroutern weiter. Die bewährten REX-Geräte sind ab sofort auch mit zusätzlicher WAN (Wide Area Network)-Schnittstelle und Fallback-Mechanismus erhältlich. Konfiguriert werden die REX Ethernet-Router benutzerfreundlich im myREX24 V2 Portal. Die beiden neuen Produktvarianten REX 100 LTE+WAN und REX 100 WiFi+WAN bieten sowohl zusätzliche Einsatzflexibilität als auch weitere Security-Funktionen. Mit der neuen Fallback-Funktion und der WAN-Schnittstelle trägt die Erweiterung der REX Router-Familie dazu bei, auch in anspruchsvollen industriellen Umgebungen eine maximale Netzverfügbarkeit und Sicherheit zu gewährleisten. Damit können Anwender auf einen zusätzlichen Kommunikationsweg zurückgreifen, der den Maschinenfernzugriff noch sicherer macht. Mit den Routern sind herstellerunabhängig Ethernet-Teilnehmer erreichbar, beispielsweise SPS Steuerungen. Über die myREX24 VPN Plattform lassen sich alle Varianten der REX Ethernet-Routerfamilie einfach projektieren und verwalten. Mit dem Free-Account erhalten Anwender Zugang zum myREX24 Portal und nutzen die volle innovative Funktionalität mit einer unbegrenzten Anzahl an Geräten und Benutzern. Ob Unternehmen vorrangig Fernwartung durchführen, Alarme von den Maschinen empfangen oder Daten aus ihren Maschinen visualisieren und protokollieren möchten – das myREX24 Portal steht immer zur Verfügung.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Das RLT-Event Retrofitvesper von EBM-papst geht in eine neue, vierte Runde. Passend zur Nummerierung 4.0 nehmen die Experten das Publikum mit in die Welt der fortschrittlichen Gebäudetechnik und -automation, die effizient für beste Raumluftqualität sorgt und sofort alle wichtigen Daten und Energiebilanzen darstellt. Das Event findet am 30. September 2022 auf der digitalen Eventplattform von EBM-papst statt.

Bild: Indu-Sol GmbH
Bild: Indu-Sol GmbH
Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich der Kabel und Stecker. Dauernde Wechselbiegebeanspruchungen, Erschütterungen sowie Oxidation und Korrosion lassen der Alterung und dem Verschleiß ungehinderten Lauf. Doch während der mechanische Verschleiß mit den Sinnesorganen analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, sind intelligente managed Switches vonnöten, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar wird.

Bild: ©Chlorophylle/stock.adobe.com
Bild: ©Chlorophylle/stock.adobe.com
Steigendes Interesse an Ersatzteilmanagement auf Knopfdruck

Steigendes Interesse an Ersatzteilmanagement auf Knopfdruck

Volle Auftragsbücher und dennoch Sorgenfalten im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau aufgrund brüchiger Lieferketten, dazu Entlassungswellen und zunehmende Zurückhaltung bei Investitionen in junge Technologieunternehmen: Der Wind wird rauer. Zugleich aber zeigen vor allem junge B2B-Plattformanbieter wie PartsCloud auch in der Krise ein robustes Wachstum, da sie viele der aktuell im Fokus stehenden Herausforderungen adressieren.