- Anzeige -
Branchenindikator Instandhaltung: 3. Quartal 2019

Drittes Quartal 2019

Branchenindikator Instandhaltung

Die schlechte Stimmung in der deutschen Wirtschaft schlägt sich auch im Branchenindex für die Instandhaltung nieder. Erstmals seit Beginn der Erhebung sinkt der Indexwert der innerbetrieblichen Instandhaltungsabteilungen unter null auf -3,8 Punkte. Auch auf Seiten der industriellen Instandhaltungsdienstleister verzeichnet der Index erhebliche Einbußen und sinkt auf 26 Punkte.

(Bild: Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. RWTH)

Die stärkste Veränderung auf Seiten der industriellen Instandhaltungsdienstleister findet sich in der Erwartung der wirtschaftlichen Lage für das kommende Quartal. Lediglich 17% (-37%) der Befragten prognostizieren hier eine günstige Entwicklung. Mit 31% erwartet für die Zukunft ein auffällig großer Anteil der innerbetrieblichen Instandhaltungsabteilungen einen Rückgang der Mitarbeiterzahlen. Die Auswertung des Sonderteils ‚Datenanalysen in der Instandhaltung‘ zeigt, dass neben Predictive Maintenance eine Vielzahl weiterer Anwendungsfälle von Datenanalysen in der Praxis verbreitet ist. Unter anderem stellt das Ableiten von Rückschlüssen über die Produktivität von Maschinen und Anlagen aktuell einen weit verbreiteten Ansatz dar. Auf dem Weg zu einer erfolgreichen Anwendung von Datenanalysen sehen beide Umfragegruppen die Schaffung von Voraussetzungen im Bereich der Datenanbindung sowie Datenqualität als einen entscheidenden Faktor an.

Weitere Charts

Bild: Lünendonk & Hossenfelder GmbH
Bild: Lünendonk & Hossenfelder GmbH
Industrieservice: Corona und Fachkräftemangel beeinflussen Unternehmen besonders stark

Industrieservice: Corona und Fachkräftemangel beeinflussen Unternehmen besonders stark

Die Corona-bedingten Produktions- und Umsatzrückgänge der Industrie in Deutschland wirken sich wesentlich auf das Geschäftsjahr der führenden Industrieservice-Unternehmen in Deutschland aus. Gegenüber den ursprünglichen Planungen für 2020 erwarten die Unternehmen nach einer Lünendonk-Blitzumfrage einen Rückgang von 8 bis 30 Prozent. Hauptursache hierfür ist das Verschieben oder Absagen von Instandhaltungs- und Stillstandsprojekten, die traditionell mithilfe von externen Service-Unternehmen bewältigt werden. Der Industrieservice trägt, ähnlich wie die Zeitarbeit, als Flexibilisierungsinstrument zur wirtschaftlichen Stabilisierung von Industrieunternehmen bei.

Bild: Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. RWTH
Bild: Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. RWTH
Branchenindikator Instandhaltung Quartal 2 2020

Branchenindikator Instandhaltung Quartal 2 2020

Nachdem bereits im Vorquartal erste Ausläufer der Corona-Krise in der Umfrage des Branchenindikators zu beobachten waren, scheinen die damit verbundenen Auswirkungen nun endgültig in der Instandhaltung angekommen zu sein. Auf Seiten der innerbetrieblichen Instandhaltungsabteilungen bricht der Indexwert weiter ein und sinkt von -7,1 Punkte auf -16,2 Punkte ab. Auch das Klima der industriellen Instandhaltungsdienstleister leidet, was sich in einem Rückgang des Indexwertes um 10 Punkte auf 14 Punkte niederschlägt.

Bild: Michaela Rothhöft/FH Südwestfalen
Bild: Michaela Rothhöft/FH Südwestfalen
Industrie 4.0 im Maschinenbau im Trend

Industrie 4.0 im Maschinenbau im Trend

Die Marktstudie ‚Industrielle Kommunikation/Industrie 4.0 2020‘, die von Michaela Rothhöft, wissenschaftliche Mitarbeiterin der FH Südwestfalen, mit Unterstützung des VDMA-Fachverbands elektrische Automation durchgeführt wurde, hat Maschinenbauer über das Einsatzverhalten und über zukünftige Entwicklungen in den Bereichen Kommunikationstechnik und Industrie 4.0 befragt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Individuelle Steuerungs- und Automatisierungslösungen

Individuelle Steuerungs- und Automatisierungslösungen

Der Automatisierungsdienstleister GMVT entwickelt Steuerungs- und Automatisierungslösungen. Das können komplett neue Anlagen from the sketch up sein bis hin zu Retrofits von Bestandsanlagen. Der Service reicht von der Anforderungsaufnahme und Systemarchitektur bis hin...

Bild: TRAPO AG
Bild: TRAPO AG
Sicherheit durch virtuelle Workflows

Sicherheit durch virtuelle Workflows

Fusion Studio TIFF File - Bild: TRAPO AG Ein Schwerpunktthema im Trapo Technikum, dem Forschungs- und Entwicklungszentrum, ist die Digitalisierung und wie sie zum Vorteil der Kunden genutzt werden kann. Dabei setzt das Team auf Simulationen an digitalen Zwillingen,...