Condition Monitoring mit Display und integriertem Gateway
Bild: Bender GmbH & Co. KG

In industriellen Anlagen ist das frühzeitige Erkennen von kritischen Betriebszuständen sehr wichtig, um einen Anlagenstillstand verhindern zu können. Die Geräte der neuen Comtraxx CP907-I und CP915-I Serie von Bender bieten einen Überblick über alle in das System integrierten Geräte, alarmieren im Fehlerfall schnell und bieten eine Vielfalt an Analysefunktionen, um den Anlagenzustand zu überwachen. Durch den flexibel, für alle Anwendungsfälle einstellbaren Displayinhalt sowie die robuste Oberfläche und Bauweise sind die Einsatzszenarien vielfältig. Durch den flexibel anpassbaren Displayinhalt können zahlreiche Anforderungen abgedeckt werden. Ob man in der Systemübersicht alle Geräte und die dazugehörigen Parameter im Blick haben oder sich selbst eine Visualisierung generieren möchte, die nur spezielle Informationen bereitstellt, kann man nun individuell entscheiden. Die Integration und Weitergabe von Gerätedaten erfolgen über vielfältige Schnittstellen. So können sowohl Bender-Geräte, als auch die anderer Anbieter mittels Modbus TCP und Modbus RTU sowie über die Bender-Protokolle BCOM und BMS in das System eingebunden werden. Bereitgestellt werden die Daten aller in das System integrierten Geräte über Modbus TCP sowie SNMP. Als weitere Features stehen umfassende Analyse- und Auswertefunktionen zur Verfügung. So können u.a. mit den Datenloggern oder dem Historienspeicher ungewöhnliche Betriebszustände untersucht werden und schon im Vorfeld detektiert werden. Auch kann im Fehlerfall via E-Mail eine aktive Benachrichtigung erfolgen. Kostenlos bereitgestellte Updates mit einer kontinuierlichen Erweiterung des Funktionsumfangs runden das Gesamtpaket ab. Die Gehäuse-Varianten der Geräte lassen die verschiedensten Einbaumöglichkeiten zu, sowohl Unterputz als auch in der Schaltschranktüre.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige