Adapdix kündigt SoftBank-Finanzierung für Edge-KI-Plattform an

Bild: Adapdix Corporation

Adapdix Corporation gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Finanzierung durch den Opportunity Fund von SoftBank erhalten hat, wodurch sich die von Adapdix gesicherte Investitionssumme auf 10 Millionen US-Dollar erhöht. Die neuen Mittel werden für den Aufbau der nächsten Generation der Plattform für künstliche Intelligenz (KI) für den Edge verwendet, die prädiktive Analysen und Wartung in Echtzeit für Unternehmen ermöglicht.EdgeOps von Adapdix ist eine reine Softwarelösung, die fortschrittliche Analysen für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen (KI/ML) mit einer verteilten, Edge-basierten Architektur kombiniert. Als erste Predictive-Analytics-Lösung, die auf einer industrietauglichen Data-Mesh-Technologie basiert, ermöglicht Adapdix eine vorausschauende Wartung und Kontrolle mit extrem niedriger Latenz. Adapdix‘ EdgeOps wird sich zunächst auf Fertigungsunternehmen in der Halbleiter-, Elektronik- und Automobilbranche konzentrieren, wobei weitere Branchen für die Zukunft geplant sind.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.