IIoT-Plattform für Maschinenservice und Wartungsmanagement

Ixon, Anbieter von Lösungen für Remote-Maschinenservice und Wartungsmanagement, hat Anfang Februar die neue Ixon Cloud 2-Plattform vorgestellt. Die komplett neu gestaltete Ixon Cloud wurde in vielerlei Hinsicht verbessert und soll Anwendern mehr Freiheit bei der Anpassung und Einrichtung der Plattform bieten, um sie an ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen zu können.

Bild: Ixon B.V.

Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den IIoT-Übergang unter Maschinenbauern voranzutreiben, indem eine sichere Cloud-Umgebung mit allen Technologien bereitgestellt wird, die erforderlich sind, um das IIoT für jeden Maschinenbauer auf der ganzen Welt direkt zugänglich zu machen. Die Cloud ist eine IoT-Plattform für den Maschinenbauer, die es ihm ermöglicht, sein eigenes IoT-Portal zu erstellen, Maschinen zu verbinden, Daten zu sammeln, Warnungen zu erstellen und Fernwartungen durchzuführen. Zu den neuen Funktionen der verbesserten Plattform gehören: Eine übersichtliche und benutzerfreundliche Bedienoberfläche, um Ablenkungen zu vermeiden und den Fokus auf Ihre täglichen Aufgaben zu lenken; Ixon Studio zur Portalanpassung und Erstellung individueller Dashboards und rollenbasierte Benutzerverwaltung für erweiterte, vollständig anpassbare Zugriffs- und Kontrollrechte.

Willem Hofmans, Geschäftsführer von Ixon, sagte: „Gemeinsam mit Partnern und Kunden herauszufinden, wie sich Maschinendaten und umfangreiches Prozesswissen zu wertvollen Informationen und Ratschlägen kombinieren lassen. Die Vermeidung von Stillstand und Gewährleistung, dass Maschinen während ihrer gesamten Lebensdauer kontinuierlich verbessert und voll leistungsfähig erhalten werden. Das sind die Ziele der Ixon Cloud 2.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Smartblick
Bild: Smartblick
Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Mit einer neuen Software für die KI-gestützte Maschinendatenanalyse kann die unkomplizierte Produktionsplanung und -optimierung auch für kleine und mittlere Fertigungsunternehmen Realität werden. Agile Prozesse sind für die Verantwortlichen auf dem Shopfloor mittlerweile entscheidend für die Produktivität. Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen deutlich, wie schnell sich ein Produktionsunternehmen auf neue Rahmenbedingungen einstellen muss. Nahezu unerlässlich dafür sind Software-Tools, die dabei unterstützen, den Ist-Zustand der Maschinen auszuwerten, in Echtzeit Störungen in der Produktion aufzuspüren sowie Potentiale für Optimierungen zu erkennen. Um informierte strategische Entscheidungen zu treffen, müssen alle zur Verfügung stehenden Daten des Maschinenparks und der Prozesse ausgewertet werden.

Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Das RLT-Event Retrofitvesper von EBM-papst geht in eine neue, vierte Runde. Passend zur Nummerierung 4.0 nehmen die Experten das Publikum mit in die Welt der fortschrittlichen Gebäudetechnik und -automation, die effizient für beste Raumluftqualität sorgt und sofort alle wichtigen Daten und Energiebilanzen darstellt. Das Event findet am 30. September 2022 auf der digitalen Eventplattform von EBM-papst statt.

Bild: Indu-Sol GmbH
Bild: Indu-Sol GmbH
Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich der Kabel und Stecker. Dauernde Wechselbiegebeanspruchungen, Erschütterungen sowie Oxidation und Korrosion lassen der Alterung und dem Verschleiß ungehinderten Lauf. Doch während der mechanische Verschleiß mit den Sinnesorganen analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, sind intelligente managed Switches vonnöten, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar wird.