Transparente Sicherheit

Sicherheitsarchitektur für das Industrial IoT

Bild: Cisco Systems GmbH

Cybersecuritybedrohungen für kritische Infrastrukturen steigen und stellen eine erhebliche Gefahr für Mitarbeiter sowie ein finanzielles Risiko dar. Durch die Zusammenführung von IT und OT in Security Operations Centern will Cisco umfassende Sicherheit mit fortschrittlicher Anomalieerkennung und integrierter Bedrohungsanalyse bieten. Cisco Cyber Vision ist die erste softwarebasierte Sicherheitslösung für die automatische Erkennung von industriellen Anlagen, die über das Cisco Industrial IoT (IIoT) Netzwerkportfolio bereitgestellt wird. Sie analysiert den Datenverkehr von vernetzten Anlagen und erstellt Segmentierungsrichtlinien in Cisco ISE und DNA Center, um eine Verbreitung von Bedrohungen in den Betriebsumgebungen zu verhindern. Die Lösung basiert auf der Talos Threat Intelligence und bietet ein Echtzeit-Monitoring von Cybersecuritygefahren für industrielle Anlagen und Prozesse, die sich auf die Betriebszeit, Produktivität und Sicherheit auswirken. Integriert in Ciscos industrielle Netzwerke vereinfacht Edge Intelligence die Extraktion von Daten am Netzwerkrand. Die Lösung macht die Datenbereitstellung für Multi-Cloud- und On-Prem-Systeme effizienter. Zudem verbessert sie die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens sowie das Management der Daten in allen kritischen Aspekten ihres Lebenszyklus. Somit wurde die Komplexität einer Multi-Vendor-, Multi-Daten- und Multi-Asset-Infrastruktur beseitigt. So stellt das Unternehmen einfache IoT-Cybersecuritylösungen bereit, die sich auf jedem beliebigen Gateway, Switch oder Router von Cisco verwalten lassen.

Cisco Systems GmbH
http://www.cisco.com/c/de_de/solutions/industries/manufacturing.html

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.