Agiler Ansatz für neue digitale Services
IoT-Plattform zur Überwachung von Maschinendaten

Für die Überwachung von Maschinendaten hat das Softwareunternehmen Rock5 eine Plattform entwickelt, mittels derer  Produktionsprozesse vom Handy aus überwacht und gesteuert werden können. Aufgrund der Partnerschaft von Rock5 und Invenio Cognitive Technologies konnten der Plattform zur vollen Funktionsfähigkeit KI-basierte Apps hinzugefügt werden – Störungen der Anlagen, Problemstellen oder Ausfälle werden so direkt erkannt und dem Verantwortlichen aufgezeigt. Ein intuitives Dashboard visualisiert die gesamte Anlage – zu jeder Zeit und an jedem Ort.

Bild: Invenio GmbH / Rock5

Die KI wird individuell je nach Anforderungen und den Bedürfnissen des Kunden gezielt entwickelt und in die Plattform integriert. So können z.B. Predictive Analytics zur zeit- und kosteneffizienteren Nutzung der Maschinen oder auch Predictive Maintenance zur Anomalie-Erkennung und automatischen Handlungsempfehlung für einzelne Anlagen im Dashboard angezeigt werden. Eine akustische Schwingungserkennung kann zudem das Geräuschniveau überwachen, Defekte frühzeitig erkennen und warnt vor Verletzungen von Grenzwerten. In Echtzeit werden die Maschinendaten von der lernfähigen KI erfasst und dokumentiert – auch ein Shop für das einfache und schnelle Nachbestellen von passenden Ersatzteilen kann angebunden werden. Ein weiterer Vorteil: Der Kunde bleibt stets der Herr seiner Daten, da diese ausschließlich in Deutschland und bestenfalls sogar auf dem Server des Kunden verbleiben.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus

Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus

Gemeinsam mit dem Immobilienunternehmen Heimstaden hat Metr ein 19-stöckiges Hochhaus mit 150 Wohneinheiten grundlegend digitalisiert. Heizungsanlage, Trinkwasserinstallation, Aufzüge und auch die Schließanlage werden nun in einem zentralen Dashboard fernüberwacht. Das Projekt zeigt: Die Lösung des Berliner Technologieunternehmen lässt sich umfangreich und schnell erweitern – auch in großen Gebäudekomplexen.

Bild: Endian SRL
Bild: Endian SRL
10-Punkte-Plan

10-Punkte-Plan

Die Zahl der Cyberattacken ist in 2021 rasant gestiegen. Mit der wachsenden Vernetzung sowie der Integration von Software rückt auch die Operational Technologie (OT) zunehmend in den Fokus der Angreifer. Endian, Anbieter im Bereich Industrial IoT und Security, empfiehlt zehn Schutzmaßnahmen für die OT.

Bild: ProSoft Software Vertriebs GmbH
Bild: ProSoft Software Vertriebs GmbH
Erst mal durch 
die Datenschleuse

Erst mal durch die Datenschleuse

Der Grad der Vernetzung und Digitalisierung in der Produktion hat in Deutschland gerade bei KMUs noch viel Potenzial. 2018 lag die Digitalisierungsquote erst bei 30 Prozent, respektive 20 Prozent bei kleineren Unternehmen. Durch die konsequente Digitalisierung kann laut der Unternehmensberatung McKinsey der Wirtschaftsstandort Deutschland bis 2025 insgesamt 126 Milliarden Euro zusätzlich an Wertschöpfung erreichen und Standortnachteile abfedern. Immerhin 25 Prozent der Wertschöpfung entfallen in Deutschland auf das produzierende Gewerbe.

Anzeige

Anzeige

Anzeige