Services für Industriekunden gebündelt

Bild: Leadec Holding BV & Co. KG

Leadec hat die Firma Castrol Industrie und Service übernommen. Das Unternehmen, bisher eine Service-Tochtergesellschaft im deutschen Castrol-Geschäft, bietet Fluidmanagement-Services für Kunden aus den Bereichen Automobil und Maschinenbau sowie weiteren Branchen. „Die Kunden profitieren von der Kombination unserer Expertise rund um Schmierstoffe und Dienstleistungen in der Fertigungsindustrie. Als Servicespezialist für die Fabrik erbringen wir die Dienstleistungen vor Ort, weshalb Castrol Industrie und Service genau in unser Portfolio passt“, sagt Markus Glaser-Gallion, CEO der Leadec-Gruppe. „So können sich beide Partner auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und gemeinsam ein zukunftsweisendes Komplettangebot bereitstellen.“

„Castrol und Leadec ergänzen sich hinsichtlich Standorte, Kundenbasis und Kompetenzen. So können wir unseren Kunden gemeinsam flächendeckend Engineering und Planung, standardisierte Vor-Ort-Dienstleistungen sowie Industrieschmierstoffe anbieten. Ziel ist es, durch effizienteres Fluidmanagement die Gesamtbetriebskosten (TCO) zu senken und nachhaltige Lösungen voranzutreiben“, erklärt Mathieu Boulandet, Geschäftsführer von Castrol Germany. Hinzu kommt die gebündelte Erfahrung der beiden Partner rund um die Zustandsüberwachung, vorausschauende Wartung und weitere Services für die Fabrik der Zukunft.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.