Neue App für Instandhaltung in der Produktion

Maschineninstandhaltung in der Automobilindustrie, die Wartung von Werkzeugen im Kunststoffspritzguss oder die Überwachung komplexer Anlagentechnik in der Prozessindustrie – in allen Fällen ist eine Reaktion in Echtzeit wichtig, da Ausfallzeiten erheblichen wirtschaftlichen Schaden verursachen können. Oft werden diese Prozesse aber noch durch handschriftliche, oft unleserliche, Notizen und Anweisungen erschwert. 5thIndustry hat sich der Problematik angenommen und für effiziente Instandhaltungsprozesse die App 5i.Maintenance entwickelt. Mithilfe der mobilen Applikation können Unternehmen nun alle Bereiche der Instandhaltung in einem Blick behalten: Verwaltung von Anlagen, Kontakte zu Anbietern und Lieferanten, die Zuordnung von Aufgaben für Techniker, auftragsbezogene Kommentare und geplante Wartungen. „Durch den Einsatz von 5i.Maintenance lösen Unternehmen ihre Herausforderungen in Bezug auf Transparenz, da jeder Mitarbeiter, der Zugriff auf die App hat, in Echtzeit die gleichen Informationen erhält. Dadurch können Ausfallzeiten reduziert und die Produktivität gesteigert werden, was ihnen einen effizienteren Betrieb ermöglicht“, so 5thIndustry Co-Founder Dr. Robert Harms.

Die Anwendung 5i.Maintenance ist Teil der 5i.Manufacturing Excellence Cloud – der intuitiven digitalen Arbeitsumgebung für die Produktion. Wesentlicher Use Case ist die Erfassung aller Maschinen und Teilkomponenten mitsamt aller Eigenschaften, wie Standorte, Kostenstellen und Zustandsberichte. Zusätzlich sind Schäden und Schadenkategorisierung, sowie die Historie verfügbar. „Durch die Erfassung, auch der historischen Daten in der Maschinenakte ist das Übergeben von Verantwortlichkeiten, eine schnelle Einarbeitung neuer Mitarbeiter und Knowhow-Transfer einfacher. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels oft ein wichtiger Nutzen“, so Harms.

Die Planung, Durchführung und Dokumentation von Instandhaltungsaufträgen kann in Listenansicht oder in einfach anpassbaren Kanban-Boards übersichtlich dargestellt werden. Aufgaben können transparent dargestellt und von unterschiedlichen Mitarbeitern bearbeitet werden. Eine intuitiv benutzbare Chatfunktion ermöglicht die zielgerichtete Kommunikation zu einzelnen Vorgängen. Zu jedem einzelnen Arbeitsschritt können Kommentare separat hinzugefügt und die vollständige Bearbeitungshistorie angesehen werden. Zugriff auf technische Daten, wie komplette Dateien, Bild- und CAD-Daten, Wartungsanleitungen, Einstell-/Abnahmeprotokolle etc. sind zu den einzelnen Anlagen bzw. Anlagenteilen möglich. Durch Scannen eines QR-Codes an der jeweiligen Maschine erfolgt ein direkter Zugriff auf die Maschinenakte sowie in die Ticketerstellung. Wartungspläne mit regelmäßigen Aufgaben können über geplante Tickets abgebildet und transparent nachverfolgt werden.

Die App kann darüber hinaus einfach in Business Intelligence Tools eingebunden werden. Zum Beispiel lassen sich mit Tableau, QLIK oder PowerBI schnelle Auswertungen über Maschinenverfügbarkeiten, aber auch kategorisierte Fehlerursachen, Abteilungen, Schichten, Maschinen, etc. in Echtzeit zu erstellen. Damit werden Reports und Historienanalysen einfach erstellt und als Teil der bestehenden Reportinglandschaft eingebunden. Zudem lässt sich die App vollständig in bestehende IT-Landschaften integrieren. Dazu zählen On-Premise-Datenbanken genauso wie MES- und ERP-Systeme.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige