Mikroschalter mit widerstandsbasierter Erkennung von Fehlermodi
Bild: Panasonic Industry Europe GmbH

Panasonic Industry stellt den neuen IP67-Schalter ASQMR mit widerstandsbasierter Erkennung von Fehlermodi vor. In dem  Diagnose-Mikroschalter sind zwei Chip-Widerstände als Spannungsteiler verbaut. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Ausgangsspannungspegel für den Normal- und den Fehlermodus. Diese sorgen für die Erkennung der beiden Fehlerzustände Leitungsbruch oder Kurzschluss – und können so die Anwendung vor unliebsamen Ausfällen oder gar Schäden bewahren.

Das Schleifkontaktsystem verspricht eine gute Schock- und Vibrationsfestigkeit. Für eine maximale Auswahl hat Panasonic Industry Varianten mit Löt- oder Gabelanschlüssen sowie Drahtanschlüssen im Angebot. Es stehen verschiedene Betätiger zur Verfügung, die den Einsatz in vielen Anwendungen effektiv erleichtern. Der Schalter ist für Verschluss- und Deckelsicherungen sowie Verriegelungen im Automobilbau über verschiedene industrielle Not- und Sicherheitseinrichtungen bis hin zu Anwendungen aus der Welt der Smart-Home- und Gebäudeautomation geeignet.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige