Schaeffler auf der SPS 2022, Halle 3, Stand 262
Lösungen für Robotik und Instandhaltung

Smarte und digitale Automationslösungen, darum dreht sich alles auf der SPS 2022 in Nürnberg. Und genau hierzu präsentiert Schaeffler innovative Systemkomponenten für mehr Leistungsfähigkeit, Präzision und Wirtschaftlichkeit in verschiedensten Anwendungsgebieten der Industrie- und Leichtbaurobotik. Mit smarten Instandhaltungslösungen für eine vorausschauende Wartung wird Schaeffler den aktuellen Branchenanforderungen nach reduzierten Stillstandszeiten und erhöhter Sicherheit gerecht.

Mit der IoT-Lösung Schaeffler Optime C1 erhalten Instandhalter entscheidende Informationen über alle angebundenen Schmierstoffgeber. Wartungseinsätze für die Nachschmierung erfolgen gezielt und zustandsbasiert.
Mit der IoT-Lösung Schaeffler Optime C1 erhalten Instandhalter entscheidende Informationen über alle angebundenen Schmierstoffgeber. Wartungseinsätze für die Nachschmierung erfolgen gezielt und zustandsbasiert.Bild: Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Bild: Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Präzisionswellgetriebe für die Robotik

Schaeffler stellt dem Fachpublikum der SPS 2022 gleich zwei Baureihen von Präzisionswellgetrieben für Robotik-Anwendungen vor: RT1 für den HighTorque-Bereich und RT2 für Standard-Torque-Applikationen. Die RT2-Baureihe bietet eine hohe Variantenvielfalt und einfache Integration in die Roboter-Konstruktion. Sie deckt rund 80 Prozent der üblichen Cobot-Anwendungen ab. Mit den RT1-Präzisionswellgetrieben lassen sich dank der hohen Drehmomentdichte besonders kompakte Gelenkarme für überdurchschnittlich hohe Lasten realisieren. Ihre spielfreie und verschleißbeständige Verzahnung gewährleistet hohe Positioniergenauigkeiten über die gesamte Lebensdauer des Getriebes. Das geringe Gewicht sowie die kompakte Bauform prädestinieren die RT1-Präzisionswellgetriebe für den Einsatz in Cobots.

Die Präzisionswellgetriebe der HighTorque-Baureihe sind als Option auch mit einer integrierten Drehmomentsensorik als RT1-T erhältlich. Im Vergleich zu vielen am Markt verfügbaren Lösungen liefert die Sensorik präzise Signale ohne Steifigkeitsverlust des mechanischen Gesamtsystems. Die integrierte Sensorik unterstützt Sicherheitsfunktionen sowie eine hochgenaue Positions- und Prozessregelung und kann zur aktiven Schwingungskompensation zum Einsatz kommen. Das RT1-T hat als Präzisionswellgetriebe das Potenzial, in der Leichtbaurobotik – wo zuverlässig hohe Genauigkeit gefordert ist – vielfältige neue Anwendungsfelder zu erschließen: beispielsweise im Werkzeugmaschinenbau, der industriellen Produktion sowie in der Medizintechnik.

Smarter Schmierstoffgeber

Einen einfachen, aber auch sicheren und effizienten Wartungsprozess – vor allem sensibler oder komplexer Anwendungen – bietet Optime C1. Es ist der weltweit erste smarte Schmierstoffgeber, den Schaeffler 2021 dem Markt vorstellte. Als Komponente der integrierten IoT-Lösung Optime Ecosystem gestattet er das vollautomatische Schmierstoff-Management einer ganzen Produktionslinie und vereinfacht so den Instandhaltungsprozess. Die intelligente Überwachung und automatisierte Abwicklung, verbunden mit der intuitiven Web- und App-basierten Bedienung, sorgen für einen sicheren und sparsamen Einsatz des Schmierstoffs. Zugleich verhindert Optime C1 vorzeitige Ausfälle durch unsachgemäße Schmierung und verbessert damit die Verfügbarkeit sowie die Standzeit der zu überprüfenden Produktionsanlagen wie Antriebe, Lager oder Getriebe.

Die SPS findet vom 8. bis 10. November 2022 in Nürnberg statt. Schaeffler präsentiert seine Produkte und Services in Halle 3, Stand 262. Kostenlose Tickets und weitere Informationen erhalten Interessierte unter: medias.schaeffler.de

www.schaeffler.de

Schaeffler Technologies AG & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG
Bild: RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG
Analyse-Tool für smarte Prozesssicherheit

Analyse-Tool für smarte Prozesssicherheit

Einfaches Anlagenmonitoring: Mit dem RUD Cockpit von RUD Ketten Rieger & Dietz können Betreiber von Industrieanlagen ihre Förderer jederzeit im Blick behalten. Das Analyse-Tool erfasst Echtzeitdaten der Förderanlagen und soll damit die vorausschauende Wartung verbessern. In einem visuellen Dashboard können gefährliche Betriebsbedingungen, wie unzulässige Hitze oder auch ungewöhnliche Geschwindigkeiten, schnell erkannt werden, bevor es zu einem erhöhten Verschleiß der Komponenten oder zu einem Stillstand der Anlage kommt. Zudem ist das Tool auf verschiedenen mobilen Endgeräten verfügbar.

Bild: @-yet GmbH
Bild: @-yet GmbH
Die Cloud richtig absichern

Die Cloud richtig absichern

Während der Pandemie wurde in vielen Unternehmen der Betrieb kurzfristig auf Cloud-Anwendungen umgestellt und Störungsbehebung oder Installationen per Fernwartung durchgeführt. Aufgrund des unerwarteten Zeitdrucks wurden die hierfür notwendigen Entscheidungen vielfach überstürzt getroffen und Risiko-Bewertung vernachlässigt. Nun sollten die neu eingeführten Konzepte hinsichtlich der IT-Sicherheit genauer analysiert werden.

Bild: Eplan GmbH & Co. KG
Bild: Eplan GmbH & Co. KG
Schaltschrank in 3D: Mehr Übersicht für Service und Instandhaltung

Schaltschrank in 3D: Mehr Übersicht für Service und Instandhaltung

Ein Viewer ist im Konstruktionsalltag nichts Besonderes. Wenn er aber AR-Funktionalität integriert und damit einen Schaltschrank in die virtuelle Welt ‚hineinplatziert‘, dann ist das schon außergewöhnlich. Mit der neuen Version von Eplan eView Free ist die AR-Funktion jetzt direkt über eine 3D-Visualisierung zugänglich. Zudem soll die neue 3D-Engine für mehr Übersicht in Service und Instandhaltung sorgen: Einzelne Bereiche eines Schaltschranks können dadurch ein- und ausblendendet werden – und der Schrank kann frei im Raum gedreht werden, was die Navigation im Projekt einfacher machen soll.

Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Anlagen safe und secure warten

Anlagen safe und secure warten

Für die sichere Durchführung von Wartungsarbeiten hat Pilz die neue Wartungssicherung Key-in-pocket im Programm. Sie soll vor dem unerlaubten Wiederanlauf einer Maschine schützen. Die digitale Wartungssicherung basierend auf dem Zugangsberechtigungssystem PITreader gewährleistet Safety und Industrial Security: Nur autorisierte Personen gelangen während des Wartungsprozesses an die Maschine oder Anlage – Manipulation und Fehlbedienung ausgeschlossen.

Bild: ©greenbutterfly/stock.adobe.com
Bild: ©greenbutterfly/stock.adobe.com
Cyberrisiken im Partnernetzwerk

Cyberrisiken im Partnernetzwerk

Weltweit arbeiten Unternehmen mit Partnern oder sogar mit Konkurrenten in digitalen Ökosystemen zusammen, um neue Geschäftsideen umzusetzen und weiter zu wachsen. Geht es aber um die Vorbeugung und Bekämpfung von Cyber-Risiken, ist der Fokus vor allem auf das eigene Unternehmen gerichtet. Cybergefahren, die von den Partnern der Unternehmen ausgehen, finden laut einer Studie des IT-Beratungsunternehmens Tata Consultancy Services (TCS) wenig Beachtung.