Offline-Instandhaltungsdaten für Condition Monitoring nutzen

In der neuen Richtlinie ‚VDI/VDE 3711 Eingabe und Übertragung von Instandhaltungsinformationen für das Condition Monitoring – Digitalisierung von Offline-Informationen‘ wird methodisch beschrieben, wie sich manuell erfasste Instandhaltungsdaten digitalisieren lassen. Dazu werden sie in ein standardisiertes Template eingetragen. Beispiele zeigen, wie sich die Informationen in die Felder des Nachrichtenkopfs und die Nutzdatenfelder übernehmen lassen. Bereitgestellt wird ein Grundgerüst für ein einheitliches Datenobjekt, das alle Instandhaltungsinformationen enthält und unabhängig vom betrachteten System ist. Dieses Datenobjekt ermöglicht, die Historie durchgeführter Eingriffe sowie deren Ergebnisse digital an eines oder mehrere Condition-Monitoring-Systeme zu übertragen. Die Richtlinie ist im September 2020 erschienen. Sie betrachtet weder die Planung von Instandhaltungseingriffen noch die Gestaltung von Instandhaltungsplanungssystemen.

www.vdi.de

www.vdi.de/gma

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.