Digitale Energiemanagementlösungen
Bild: ABB

Gemeinsam mit dem Schaltanlagenbauer SPIE Osmo verwirklicht ABB Deutschland sein bisher größtes Projekt mit dem ABB Ability Energy and Asset Manager. Osmo erneuert derzeit die Technik einer großen lebensmittelverarbeitenden Anlage, die ihr Energiemanagementsystem über die Onsite-Lösung mit der Cloud verbinden wird. Das Unternehmen installiert 14 Schaltanlagen mit mehr als 150 kommunikativen Schaltgeräten, welche ihre Messdaten dem Energiemanagementsystem zusenden. Auch eine vorbeugende Instandhaltung ist dank dem ABB Ability Energy and Asset Manager möglich. Mithilfe der Cloud-Anbindung wird die Wartung nur dann und nur dort durchgeführt, wo sie benötigt wird, statt einem starr vorgegebenen Zeitplan zu folgen. Dadurch können überflüssige Inspektions- und Wartungseinsätze reduziert und die Lebensdauer der Komponenten verlängert werden. Diese Funktionen können Betriebs- und Wartungskosten um bis zu 30% senken und Ausfallzeiten reduzieren. Die Energiemanagementfunktion der Software optimiert den Energieverbrauch, identifiziert Störungspunkte und verbessert Abläufe. Durch den Anschluss an die ABB Ability Cloud-Plattform können Betreiber den Zustand und die Leistung von Schaltanlagen jederzeit und von jedem Ort aus auf ihren Laptops, Tablets oder Smartphones überwachen und verwalten. So kann genau bestimmt werden, wann eine Wartung erforderlich ist. Besonders unter schwierigen Bedingungen, wenn etwa der persönliche Zugang zu den Geräten eingeschränkt ist, kann die Fernüberwachung für die Wartungsteams vor Ort entscheidend sein. Darüber hinaus spart der Einsatz von Remote-Technik Reisezeit und reduziert ungeplante Ausfallzeiten, indem die Diagnose von Fehlfunktionen beschleunigt und Lösungen schnell umgesetzt werden. Zu Einweisung in die Bedienung der Software werden im Laufe des Jahres 2021 im Werk Schulungen mit dem Personal des Endkunden, Osmo und ABB stattfinden.

ABB Stotz-Kontakt GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: Althen GmbH Mess- und Sensortechnik
Bild: Althen GmbH Mess- und Sensortechnik
Auf Fehlersuche 
im Führerstand

Auf Fehlersuche im Führerstand

Elektrische Lokomotiven sind mit Überspannungsableitern ausgestattet, die wie Blitzableiter funktionieren und die Instrumente vor Schäden durch plötzliche Überspannung schützen. Was aber, wenn diese Überspannungsableiter aus ungeklärten Gründen nicht zuverlässig funktionieren? Meinke Energy bietet Messdienstleistungen an, um Fehlern auf den Grund zu gehen und verlässt sich dabei auf die Datenerfassung mit den Datenloggern von Althen.

Bild: ©Gorodenkoff/stock.adobe.com
Bild: ©Gorodenkoff/stock.adobe.com
Maschinensicherheit und 
Arbeitsschutz gewährleisten

Maschinensicherheit und Arbeitsschutz gewährleisten

Technische Abteilungen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Bauleiter sind nicht nur in der Verantwortung, die reibungslose Funktionalität all ihrer Werkzeuge, Arbeitsmittel, Fahrzeuge, Maschinen und Anlagen zu gewährleisten. Der Gesetzgeber sieht strenge Richtlinien vor, die regelmäßige Prüfungen, Wartungsauflagen und die Prüfintervalle definieren. Das Unternehmen muss so den Arbeitsschutz gewährleisten. Doch Wartungen sind oft mit hohem Personal- und Organisationsaufwand verbunden.

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige