Rundumservice für die Maschinensicherheit

Ausbau von Engineering-Services

Rundumservice für die Maschinensicherheit

Euchner baut seine Dienstleistungen rund um die Maschinensicherheit weiter aus. Damit trägt das Unternehmen dem steigenden Beratungsbedarf von Maschinenherstellern und -betreibern Rechnung. Euchner Safety Services bietet in allen Lebensphasen von Maschinen und Anlagen professionelle Dienstleistungen. Mit dem Ausbau an Engineering-Services kann das Team Kunden jetzt auch als Komplettanbieter unterstützen – dies umfasst neben der Konzeption und Planung auch die Umsetzung bzw. die Integration von sicherheitstechnischen Lösungen. Insbesondere Maschinenbetreiber profitieren damit von einem Rundumservice bei Umbauten, Integrationen und dem Retrofitting.

Euchner Safety Services unterstützt Kunden in allen Lebensphasen von Maschinen und Anlage. (Bild: Euchner GmbH + Co. KG)

Die Nachfrage nach Unterstützung im Bereich der Maschinensicherheit wächst, denn die Gesetzgebung in diesem Bereich unterliegt einem kontinuierlichen Wandel. Gleichzeitig steigt die Komplexität von Maschinen und Anlagen. Sichere Maschinen und Anlagen schützen aber nicht nur das Bedienpersonal vor Gefährdungen, sondern auch den Prozess vor Unterbrechungen – damit steigert die Maschinensicherheit letztlich auch die Produktivität von Maschinen und Anlagen.

Von der Konzeption bis zur EG-Konformität

Bei Maschinenherstellern setzt Euchner Safety Services mit seinen Dienstleistungen am Anfang an. „Passende Sicherheitskonzepte und die Verwendung geeigneter sicherheitstechnischer Komponenten sind ausschlaggebend für eine hohe Verfügbarkeit von Anlagen. Dies müssen Maschinenbauer bereits in der Konstruktionsphase berücksichtigen“, so Detlef Ullrich, Leiter Euchner Safety Services. Die Experten unterstützen daher Konstrukteure schon in der Entwicklungsphase bei der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und begleiten bei allen erforderlichen Prozessschritten bis zur CE-Kennzeichnung – als Einzelleistung oder als Gesamtpaket. Im Rahmen einer Risikobeurteilung analysieren die Experten potenzielle Gefährdungen, bewerten diese und nennen Maßnahmen zur Risikominderung. Zudem entwickeln sie individuelle Sicherheitskonzepte und unterstützen bei Bedarf mit Engineering-Dienstleistungen bei der Integration der erforderlichen Maßnahmen zur Risikominimierung. Nicht zuletzt umfasst das Portfolio die Prüfprozesse der Verifikation und der Validierung sowie alle Leistungen für die CE-Kennzeichnung. Denn erst wenn eine Maschine das Konformitätsbewertungsverfahren erfolgreich durchlaufen und eine CE-Kennzeichnung erhalten hat, darf diese im europäischen Wirtschaftsraum in Verkehr gebracht werden.

Im Einsatz für die Betriebssicherheit

Maschinenbetreiber sind bereits ab der Beschaffung von Arbeitsmitteln in der Pflicht, Arbeitsschutz und Maschinensicherheit zu garantieren – dies sicherzustellen umfasst sodann alle Lebensphasen einer Maschine. Euchner Safety Services steht Kunden in jeder dieser Phasen zur Seite. Für einen gesetzeskonformen und zukunftsfähigen Produktionsbetrieb müssen eingesetzte Arbeitsmittel regelmäßig überprüft und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. In Deutschland bilden die rechtlichen Anforderungen dafür die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Euchner Safety Services führt Gefährdungsbeurteilungen gemäß BetrSichV durch. Gerade bei Veränderungs- und Modernisierungsprojekten wie dem Umbau, der Verkettung oder dem Retrofitting von Maschinen besteht bei Betreibern oft Unsicherheit. Die Safety-Experten von Euchner stehen hier mit unterschiedlichsten Consulting- und Engineering-Leistungen zur Seite. Diese umfassen die Beurteilung von Maschinen, die Konzeption und Planung von Sicherheitslösungen sowie die komplette Systemintegration – von der Konstruktion, über die Montage und Inbetriebnahme bis zur Abnahme der Maschine.

Ausgabe:
Euchner GmbH + Co. KG
www.euchner.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wirestock / www.istockphoto.com
Bild: Wirestock / www.istockphoto.com
Monitoring für 
Tunnel und Brücken

Monitoring für Tunnel und Brücken

Anwendungen, bei denen für Postionier-, Vermessungs- oder Überwachungsaufgaben große Distanzen mit hoher Genauigkeit und möglichst schnell gemessen werden sollen, gibt es viele. Laser-Distanzsensoren, die Entfernungen von 0,05 bis zu 500m auf den Millimeter genau und schnell erfassen, sind dann meist die richtige Wahl. Bewiesen haben sie das bei der Überwachung von
Tunnelgewölben oder beim Brückenmonitoring

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.