IoT- und MES-Applikationen Out-of-the-Box

Die cloudbasierte Digitalisierungsplattform Symestic kann jetzt mit den Mobilfunk-Gateways von Iotmaxx genutzt werden. Installation und Inbetriebnahme erfolgen Out-of-the-Box und gewähren Zugriff auf eine Bibliothek sofort und laut Hersteller ohne spezielle IT-Kenntnisse nutzbarer Digitalisierungsanwendungen. Das System läuft als Software-as-a-Service auf monatlicher Basis und bietet IoT- und MES-Apps. Die Anwendungsdaten werden dabei im IoT-Hub zu den vom Anwender gewünschten Informationen und Darstellungen transformiert. Beispiele sind das Monitoring und die Überwachung von Kennzahlen (OEE, MTB, MTBR), Anlagen, Stillständen und Energieverbräuchen oder des Wartungszustandes von Anlagen und Geräten. Hinzu kommen Rüstzeitoptimierung, Reporting-Services, Qualitätskontrolle sowie Benachrichtigungs- und Alarmierungsdienste aus der Ferne. Auch Auftragssteuerung und Shopfloor-Management in Produktionsbetrieben lassen sich in der Cloud abbilden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.