Weidmüller baut Standort in Kanada aus

Weidmüller baut Standort in Kanada aus

Weidmüller hat seine Präsenz in Kanada ausgebaut. Ende September eröffnete Vertriebsvorstand Dr. Timo Berger in Markham, Ontario, bei einem Tag der offenen Tür den komplett umgebauten Standort, der als Lager, Bürogebäude und Trainingscenter dient.

(Bild: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG)

Kunden, Mitarbeiter sowie Distributoren wohnten dem kleinen Festakt auf der knapp 28.000m² großen Fläche bei. Für Weidmüller ist es nach der Übernahme der Vertriebsgesellschaften 2017 ein wichtiger Schritt, um seine Präsenz auf dem kanadischen Markt zu stärken. „Hier in Kanada haben wir eine großartige Marktposition, welche wir als Basis für die Entwicklung neuer Geschäfte nutzen wollen“, erörtert Berger. Neben dem umgestalteten Trainingscenter, welches die Mitarbeiter für Produktdemonstrationen und technische Informationsveranstaltungen nutzen, begutachteten die Besucher vor allem das optimierte Lager: Hier wurde neue Ausrüstung hinzugefügt sowie die Raumgestaltung überarbeitet, was den gesamten Arbeitsfluss für die Inventur enorm vereinfacht und beschleunigt. Aus dem Lager in Markham beliefert Weidmüller alle Kunden in Kanada. Am Standort arbeiten knapp 30 Menschen – in ganz Kanada sind mehr als 50 Mitarbeiter für Weidmüller tätig.

Thematik: Allgemein
Ausgabe:
www.weidmueller.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige