Sourcing Platform von Conrad mit Messtechnik-Produktangeboten

Mit der Conrad Sourcing Platform, auf der aktuell über 7 Millionen Messtechnik-Produktangebote von mehr als 6.000 Marken erhältlich sind, können Geschäftskunden ihren technischen Betriebsbedarf unkompliziert aus einer Hand decken. Eine große Auswahl bietet dabei das umfangreiche Mess- und Prüftechniksortiment: „Insbesondere bei der Anlagenwartung oder im Bereich Netzwerktechnik gehören zuverlässige Geräte zur Grundausstattung, um exakte Messergebnisse zu gewährleisten“, so Michael Schlagenhaufer, Senior Director Product & Supply Strategy bei Conrad Electronic. Deshalb finden Servicetechniker*innen auf der Sourcing Platform ausgewählte Produkte, um sie bei ihren täglich anfallenden Aufgaben geeignet zu unterstützen und für eine hohe Sicherheit beim Einsatz vor Ort zu sorgen.

Bild: ©sturti/gettyimages.de

Vorbeugende Instandhaltung mit Wärmebildtechnik

„Um beispielsweise Störungen und Defekte an Anlagen und Maschinen frühzeitig zu erkennen, ist der Einsatz einer professionellen Wärmebildkamera unerlässlich. Denn um Stillstände, Brandrisiken und andere kostspielige Schäden im laufenden Betrieb zu vermeiden, müssen alarmierende Temperaturanstiege und kritische Wärme-Hot-Spots zuverlässig ermittelt werden“, führt Schlagenhaufer weiter aus. Auch bei der elektrischen Instandhaltung ist Wärmebildtechnik im Einsatz, etwa um Schaltschränke, elektrische Verbindungen oder Photovoltaikanlagen zu überprüfen oder um Erwärmungszustände in Nieder-, Mittel, und Hochspannungsanlagen zu beurteilen. Und im Bereich der mechanischen Anlagenwartung können mit einer Wärmebildkamera der Verschleiß an Maschinen ermittelt oder Motoren, Lager und Wellen überprüft werden.

Testo: Wärmebildkamera

Testo hat die Wärmebildkamera Testo 883 mit guter Bildqualität und automatischer Bildverwaltung als effiziente Verstärkung im Bereich Thermografie neu im Programm. Mit einem Temperaturmessbereich von -30 bis +650°C und einer thermischen Empfindlichkeit von 40mK ist die Wärmebildkamera ein passender Begleiter für Instandhalter. Die gute IR-Auflösung von 320×240 Pixeln lässt sich durch die Funktion SuperResolution auf 640×480 Pixel erhöhen. Somit können thermische Auffälligkeiten an Anlagen zuverlässig erkannt werden. Bei Nahaufnahmen ist der Fokus bereits ab einer Entfernung von 10cm manuell bedienbar, für weiter entfernte Objekte oder Außenaufnahmen steht ein wechselbares Teleobjektiv zur Verfügung. Zusätzlich können via Bluetooth Messwerte von Feuchtefühlern oder der Stromzange Testo 770-3 direkt in das Wärmebild integriert werden. Weitere digitale Features assistieren bei wichtigen Aufgaben rund um die Messung: Die Option Testo ScaleAssist dient der automatischen Kontrasteinstellung für objektiv vergleichbare Wärmebilder und leichterem Auffinden von Schwachstellen. Um die mühsame manuelle Sortierung der Bilder am PC überflüssig zu machen, werden die Aufnahmen mit Hilfe der Testo SiteRecognition und den am Messort befindlichen QR-Codes automatisch den entsprechenden Messobjekten zugeordnet.

Auf Basis der Software Testo IRSoft können abschließende Analysen und Berichte erstellt werden. Bei der Weiterverarbeitung und Übermittlung dieser Ergebnisse spielt die Thermography App eine wichtige Rolle. Sie verbindet die Wärmebildkamera mit dem Tablet oder Smartphone, wodurch die Mobilgeräte gleichzeitig zur Fernbedienung für die Wärmebildkamera werden. Die Kamera selbst lässt sich außerdem via Touch-Screen und Joystick bedienen.

Fluke Networks: Zuverlässige Kabel- und Netzwerktests

Weltweit wendet sich Fluke Networks an Anwender im Bereich Gebäudetechnik, die Netzwerkverkabelungsinfrastrukturen installieren und warten. Der Kabel- und Netzwerktester LinkIQ z.B. ermöglicht zuverlässige Kabel- sowie aktive Netzwerktests. So lassen sich durch Frequenzmessungen nicht nur die Funktions-, sondern auch die tatsächliche Leistungsfähigkeit von Twisted-Pair-Kupfer-Verkabelungen, die im 10GBASE-T-Standard eingesetzt werden, zuverlässig prüfen und messen. Und dabei misst LinkIQ nicht nur die Entfernung zu einem eventuellen Fehler, sondern erstellt gleich einen dazugehörigen Kabelplan. Durch die Diagnose des nächstgelegenen Switchs können die vorhandene Datenrate, der Switch-Name, die Portnummer und VLAN-Informationen ermittelt werden, um Netzwerkproblemen auf die Spur zu kommen. Probleme mit PoE-Systemen können schon durch uneinheitliche Standards entstehen – LinkIQ ermöglicht die Verifizierung der PoE-Klassen 1-8 und führt einen Lasttest der Verbindung sowie des angeschlossenen Switchs durch. So kann überprüft werden, ob die Kabelinfrastruktur auch tatsächlich die erwartete Leistung bereitstellt. Alle Ergebnisse können über LinkWar PC gespeichert und dokumentiert werden.

Weiterführende Infos rund ums Thema Messtechnik auf der Conrad Sourcing Platform gibt es hier: conrad.de/de/guides/technik-im-fokus/messtechnik/technician-external.html#2

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: © Wilhelm Mierendorf / Telent GmbH
Bild: © Wilhelm Mierendorf / Telent GmbH
Sicherheit
durch Zwiebelschichten

Sicherheit durch Zwiebelschichten

Smarte Produktionsmaschinen und intelligente Steuerungen in kritischen Infrastrukturen sind oft schlecht gerüstet gegen Cyberangriffe. Ob Systeme mit veralteter Firmware oder im Internet frei zugängliche Bedienoberflächen – es gibt immer mehr eklatante Schwachstellen, die Cyberkriminelle geschickt ausnutzen. Sind Hacker erst einmal in ein OT-Netz eingedrungen, ist die Gefahr groß, denn noch besitzen die wenigsten Betriebe moderne Sicherheitsarchitekturen wie Defense in Depth. Das wie eine Zwiebel aufgebaute Konzept schützt das Kernnetz mit mehreren spezialisierten Verteidigungsschichten.

Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus

Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus

Gemeinsam mit dem Immobilienunternehmen Heimstaden hat Metr ein 19-stöckiges Hochhaus mit 150 Wohneinheiten grundlegend digitalisiert. Heizungsanlage, Trinkwasserinstallation, Aufzüge und auch die Schließanlage werden nun in einem zentralen Dashboard fernüberwacht. Das Projekt zeigt: Die Lösung des Berliner Technologieunternehmen lässt sich umfangreich und schnell erweitern – auch in großen Gebäudekomplexen.

Bild: Endian SRL
Bild: Endian SRL
10-Punkte-Plan

10-Punkte-Plan

Die Zahl der Cyberattacken ist in 2021 rasant gestiegen. Mit der wachsenden Vernetzung sowie der Integration von Software rückt auch die Operational Technologie (OT) zunehmend in den Fokus der Angreifer. Endian, Anbieter im Bereich Industrial IoT und Security, empfiehlt zehn Schutzmaßnahmen für die OT.

Bild: ProSoft Software Vertriebs GmbH
Bild: ProSoft Software Vertriebs GmbH
Erst mal durch 
die Datenschleuse

Erst mal durch die Datenschleuse

Der Grad der Vernetzung und Digitalisierung in der Produktion hat in Deutschland gerade bei KMUs noch viel Potenzial. 2018 lag die Digitalisierungsquote erst bei 30 Prozent, respektive 20 Prozent bei kleineren Unternehmen. Durch die konsequente Digitalisierung kann laut der Unternehmensberatung McKinsey der Wirtschaftsstandort Deutschland bis 2025 insgesamt 126 Milliarden Euro zusätzlich an Wertschöpfung erreichen und Standortnachteile abfedern. Immerhin 25 Prozent der Wertschöpfung entfallen in Deutschland auf das produzierende Gewerbe.

Anzeige

Anzeige

Anzeige