Future of Operations & Maintenance 2021
Solunio gewinnt Startup-Wettbewerb der Deutschen Bahn
Solunio unterstützt mithilfe ihrer Software Visual Shop Floor den Bereich digitale Wartung bei der DB Regio am Standort Ulm. Der Shopfloor-Management-Spezialist konnte sich dafür beim Startup-Wettbewerb der DB Mindbox – dem Startup-Hub der Deutschen Bahn – durchsetzen.
Die Deutsche Bahn setzt auf digitale Lösungsansätze, um die Pünktlichkeit der Züge weiter zu verbessern.
Die Deutsche Bahn setzt auf digitale Lösungsansätze, um die Pünktlichkeit der Züge weiter zu verbessern.Bild: Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold

Die DB Mindbox fördert Startup-Lösungen, um Innovationen und Digitalisierung innerhalb der Deutschen Bahn voranzutreiben. Als Teil der Digitalisierungsbestrebungen des DB Konzerns fokussiert sich der Startup-Hub auf Jungunternehmer mit disruptiven Technologien. Im Rahmen des DB-Mindbox-Startup-Programms erhalten junge Unternehmen die Chance, ihre Geschäftsideen, Technologien und Produkte zu präsentieren und bei Erfolg in einem Proof of Concept innerhalb der DB zu testen. Solunio konnte im Rahmen des Startup-Programms Future of Operations & Maintenance 2021 die Expertenjury von ihrer Lösung im Bereich digitales Shop Floor Management überzeugen. Im Rahmen eines dreimonatigen Tests am Standort Ulm der DB Regio implementiert Solunio gemeinsam mit den Kollegen der DB Regio einen Anwendungsfall im Bereich Prozessoptimierung in der Instandhaltung durch Digitales Shop Floor Management auf Basis des Softwareprodukts Visual Shop Floor.

„Wir freuen uns über den Erfolg unseres Konzepts bei der DB Mindbox und die Bestätigung unserer Lösungskompetenz“, sagt Matthias Unterberger, Geschäftsführer bei Solunio. „Wir sind sicher, dass wir die Aufgaben erfolgreich umsetzen und damit die Erwartungen der DB Regio erfüllen können.“ Die Aufgabe besteht darin, die Prozesse im Shopfloor Management durch den Einsatz von Software effizienter zu gestalten. Dazu werden zunächst die vorhandenen, wartungsrelevanten Softwaresysteme erfasst und über standardisierte Schnittstellen angebunden. Im Smart Data Handling werden diese Daten strukturiert aufbereitet, damit sie in Zukunft die Mitarbeiter regelmäßig und automatisch mit den gewünschten Kennzahlen versorgen. Allein durch die Automatisierung dieser Prozesse werden alle Beteiligten erheblich entlastet und erhalten eine aussagekräftige Entscheidungsgrundlage. Sämtliche Daten werden in Echtzeit aufbereitet, Charts und Boards werden permanent aktualisiert, so dass alle Entscheidungen zukünftig auf aktuellen Informationen beruhen.

Zusätzlich werden die Mitarbeiter durch Visual Shop Floor in der Organisation von Meetings und Besprechungen sowie bei einer systematischen Aufgabenverwaltung unterstützt. Dadurch sollten Wartungsaufgaben in Zukunft noch besser geplant und durchgeführt werden können. Das Projekt soll in drei Monaten abgeschlossen sein. Wenn es Solunio gelingt, die DB Regio von den Möglichkeiten von Visual Shop Floor zu überzeugen, wäre ein Einsatz der Lösung an weiteren Standorten bundesweit möglich.

solunio GmbH
http://www.solunio.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Bild: Trend Micro Deutschland GmbH Im Auftrag von Trend Micro hat das unabhängige Marktforschungsinstitut Vanson Bourne eine Online-Umfrage unter 500 IT- und OT-Fachleuten in den USA, Deutschland und Japan durchgeführt. Daraus ging hervor, dass mehr als drei Fünftel...

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bild: Bachmann Electronic GmbH "Unsere Organisationen passen gut zusammen, wenn es darum geht, die Grenzen der Zustandsüberwachung zu verschieben. Diese Partnerschaft ist eine spannende Entwicklung, unsere Anwendungen mit neuen Verfahren wie die der KI und des Machine...

Zusammenarbeit: Open Robotics und Canonical

Canonical und Open Robotics haben eine Partnerschaft für die erweiterte Sicherheitswartung (ESM) für das Robot Operating System (ROS) und den Enterprise-Support als Teil von Ubuntu Advantage, dem Servicepaket von Canonical für Ubuntu, geschlossen.

Secure Remote Service mit neuen Funktionen

Zum zehnjährigen Bestehen des Fernwartungssystems mGuard Secure Remote Service bringt Phoenix Contact mit der Version 2.11 Erweiterungen und neue Funktionen des Systems auf den Markt.

Industriesoftware automatisiert Datenanalyse und Prozessüberwachung

Symate, Spezialist für die Verbesserung von Fertigungsprozessen mit den Methoden der künstlichen Intelligenz (KI), unterstützt die Fachhochschule Bielefeld. Das Center for Applied Data Science (CfADS) an der FH hat die intelligente Industriesoftware Detact als festes Tool in ihren Software-Stack übernommen. Auf dieser Basis können die Forscher den Produktionsablauf in einer digitalen und weitgehend automatisierten Fertigung nun deutlich leichter und schneller simulieren sowie große Datenmengen (Big Data) systematisch analysieren.