Rückblick auf die OnlineDays der Maintenance

Eine gelungene Premiere: So lautet das Fazit der Akteure nach den ersten OnlineDays des Messe-Duos Maintenance und Pumps & Valves. Das breit gefächerte Vortragsprogramm an den vier Tagen zog insgesamt 734 aktive Teilnehmer an, und die Referenten berichten von zahlreichen Anfragen während und nach der Veranstaltung.
Bild: Easyfairs Deutschland GmbH

Die Maintenance als deutsche Leitmesse der Instandhaltungs-Branche musste 2021 aufgrund der Pandemielage als Präsenzmesse pausieren, ebenso die Pumps & Valves. Statt dessen fanden vom 18. bis 21. Mai 2021 die OnlineDays statt. Projektleiterin Maria Soloveva: „Wir konnten den 734 aktiven Teilnehmern in Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Ausstellern ein wirklich spannendes Programm über unterschiedlichste Aspekte der modernen Instandhaltung und zu aktuellen Trends bei Pumpen und Armaturen bieten.“ Fünfundzwanzig Vorträge an vier Tagen, abgerundet durch eine Diskussionsrunde und zwei Expertengespräche. Die rege Beteiligung zeige, wie sehr sich die Branche die Live-Kommunikation – und sei es auch ’nur‘ online – herbeiwünsche.

Diese Erkenntnis teilt auch der Veranstalter – die beiden Veranstaltungsformen ergänzen sich letztlich: Live-Messen bieten den persönlichen Austausch, eine Gesamtschau über Trends und Tendenzen im Markt und auch das ein oder andere Überraschungsmoment. Bei den OnlineDays hingegen kann sich der Besucher gezielt über einzelne Themen informieren und muss dafür nicht einmal sein Büro oder das Home Office verlassen. „Deshalb werden wir die OnlineDays künftig nutzen, um der Community in der Zeit zwischen den Präsenzmessen eine Plattform für Kommunikation und fachlichen Austausch zu bieten“, so Soloveva.

Nächste Station: RegioDay Augsburg

Der nächste Treffpunkt ist aber bereits live im Oktober in Augsburg. Neben der weiterhin jährlich stattfindenden Leitmesse in Dortmund wird es vier RegioDays in industriestarken Regionen in Deutschland geben. In Augsburg, Hamburg, Friedrichshafen und Chemnitz finden ab Herbst 2021 eintägige, fokussierte und kompakte Fachmessen statt, die Aussteller und Besucher zusammenbringen und den persönlichen Kontakt und Austausch ermöglichen. Damit trägt der Veranstalter der Tatsache Rechnung, dass in Zukunft verstärkt kleinere, regionale Messeformate gefragt sein werden.

Die ersten beiden RegioDays der Maintenance werden am 6. Oktober 2021 (Augsburg) und 17. November 2021 (Hamburg) stattfinden. 2022 folgen dann Friedrichshafen (8. März 2022) und Chemnitz (4.Mai 2022). Ebenfalls im März 2022, vom 30. bis 31.3., findet dann die Leitmesse in Dortmund statt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.