Hilpert Eletronics testet Mixed-Reality-Brille von Microsoft im Service
Die Hololens im Einsatz bei der Hilpert electronics AG
Die Hololens im Einsatz bei der Hilpert electronics AGBild: Hilpert Electronics AG

Der digitale Wandel macht auch vor den klassischen Serviceaufgaben nicht halt. Hilpert Electronics ist zu diesem Thema immer wieder auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, das eigene Serviceportfolio anzupassen. Aus diesem Grund testete die Serviceabteilung des Unternehmens nun den Einsatz der Hololens von Mircosoft. Die Hololens ist eine Mixed-Reality-Brille. Sie ermöglicht dem Nutzer, über ein in der Brille integriertes Display, interaktive 3D-Projektionen in der direkten Umgebung darzustellen. “Da wir als Full-Serviceanbieter im Bereich der Elektronikfertigung immer wieder auf der Suche nach innovativen Lösungen sind, haben wir in unserem Democenter mit Unterstützung von Isolutions den Einsatz der Hololens getestet“, erklärt Rui Alves Fernandes, Leiter des technischen Kundendiensts von Hilpert Electronics. Dazu wurde ein Serviceeinsatz beim Kunden simuliert, in dem der Servicemitarbeiter vor Ort durch das Tragen der Hololens mit dem Support am Hauptsitz des Unternehmens verbunden war.

In der Simulation führte Sebastian Glagla, Service Engineer und u.a. verantwortlich für die Produkte des Maschinenherstellers ASM Assembly Systems, den Service an einem Bestückungsautomaten und einem Drucker durch und wurde dabei durch die Kollegen via Hololens unterstützt. Fernandes verfolgte dabei alle Handgriffe des Kollegen live über Remote Support und konnte bei Fragen direkt mit Glagla kommunizieren. „Der Test war sehr erfolgreich. Bei dem Einsatz der Hololens handelt es sich um eine schnelle und effektive Lösung, Probleme beim Kunden zu lösen und den Kollegen vor Ort zu unterstützen“, führt Fernandes weiter aus. Dabei überzeugte die Bildqualität des integrierten Displays sowie die direkte Kommunikationsmöglichkeit. Aus diesem Grund hat Hilpert Electronics geplant den Einsatz der Hololens weiter voranzutreiben. Darüber hinaus sind noch weitere digitale Erweiterungen des Serviceangebots geplant.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Smartblick
Bild: Smartblick
Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Mit einer neuen Software für die KI-gestützte Maschinendatenanalyse kann die unkomplizierte Produktionsplanung und -optimierung auch für kleine und mittlere Fertigungsunternehmen Realität werden. Agile Prozesse sind für die Verantwortlichen auf dem Shopfloor mittlerweile entscheidend für die Produktivität. Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen deutlich, wie schnell sich ein Produktionsunternehmen auf neue Rahmenbedingungen einstellen muss. Nahezu unerlässlich dafür sind Software-Tools, die dabei unterstützen, den Ist-Zustand der Maschinen auszuwerten, in Echtzeit Störungen in der Produktion aufzuspüren sowie Potentiale für Optimierungen zu erkennen. Um informierte strategische Entscheidungen zu treffen, müssen alle zur Verfügung stehenden Daten des Maschinenparks und der Prozesse ausgewertet werden.

Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Das RLT-Event Retrofitvesper von EBM-papst geht in eine neue, vierte Runde. Passend zur Nummerierung 4.0 nehmen die Experten das Publikum mit in die Welt der fortschrittlichen Gebäudetechnik und -automation, die effizient für beste Raumluftqualität sorgt und sofort alle wichtigen Daten und Energiebilanzen darstellt. Das Event findet am 30. September 2022 auf der digitalen Eventplattform von EBM-papst statt.

Bild: Indu-Sol GmbH
Bild: Indu-Sol GmbH
Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich der Kabel und Stecker. Dauernde Wechselbiegebeanspruchungen, Erschütterungen sowie Oxidation und Korrosion lassen der Alterung und dem Verschleiß ungehinderten Lauf. Doch während der mechanische Verschleiß mit den Sinnesorganen analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, sind intelligente managed Switches vonnöten, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar wird.