Gute Besucherqualität auf der In.Stand erfreut Aussteller

Gute Besucherqualität auf der In.Stand erfreut Aussteller

Zur Premiere der In.Stand – Fachmesse für Instandhaltung und Services – konnten 86 Aussteller und 1.238 Besucher registriert werden. Die Aussteller zeigten neue Lösungen für Instandhaltung im Maschinenbau, der Automotive-Branche sowie industriellen Instandhaltungsthemen.

(Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Mehr als 50% Instandhalter, davon zwei Drittel an Investitionsentscheidungen maßgeblich beteiligte Fachbesucher, kamen mit konkreten Investitionsabsichten oder Fragen nach Stuttgart. „Eine mehr als gelungene Premiere. Wir sind sehr überrascht über die hohe Besucherqualität mit interessierten Instandhaltern und Entscheidern“, sagte Martin Frey, Vertriebsleiter Deutschland bei Pilz. „Wir sind mit dem Messeverlauf sehr zufrieden. Es wurden viele gute Gespräche geführt und die Besucher kamen mit konkreten Anliegen und Fragestellungen zu uns“, berichtet Joachim Höfer, Senior Consultant Service Promotion bei Siemens. Für die Zukunft der Messe plant der Veranstalter eine Segmenterweiterung in Richtung handwerklicher Instandhaltung. Die nächste In.Stand findet vom 21. bis 22. Oktober 2020 statt.

Thematik: Allgemein
Ausgabe:
www.messe-stuttgart.de/instand

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
Sichere Smart Factory

Sichere Smart Factory

Ungeplante Maschinenstillstände können in der digitalen Fabrik extreme Kosten verursachen. Eine vorausschauende Wartung hilft hier vorzubeugen. Mit dem Etherline Guard von Lapp lässt sich in ethernetbasierten Netzwerken der Automatisierungstechnik die Lebensdauer von Datenleitungen überwachen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige