Mobile App optimiert die Auftragsbearbeitung
EBM-Papst digitalisiert mobile Instandhaltung mit MobileX
Bild: MobileX AG / EBM-Papst

MobileX hat EBM-Papst als neuen Kunden für MobileX-CrossMIP, die mobile App für Instandhalter, gewonnen. Mit der Einführung der App möchte das Unternehmen die mobilen Instandhaltungsprozesse in seinen Werken digitalisieren und verbessern. Ziel des Projekts ist es auch, die Auftragsbearbeitung von Wartungsaufträgen zu professionalisieren und die Datenqualität zu verbessern. Bisher konnten die 100 Instandhalter in den verschiedenen Werken von EBM-Papst ihre Arbeitsscheine mit den Aufträgen nur auf ihren PCs einsehen und nicht mobil an den Anlagen. Im Zuge der Einführung von SAP PM wollte das Unternehmen 2020 auch die mobile Instandhaltung digitalisieren und die Instandhalter mit einer App für die Auftragsbearbeitung ausstatten. Darüber sollen sie zukünftig alle Details zu Wartungs- und Reparaturaufträgen mobil einsehen und ihre Arbeit über eine intuitive Oberfläche einfach und schnell dokumentieren können. Die Entscheidung fiel auf die mobile App der MobileX, die den Anforderungen nach einer schlanken und schnell umsetzbaren Lösung am besten entsprach.

In einem Piloten sollen die ersten 15 Instandhalter im Werk Mulfingen im Juni 2021 mit der App starten. Die weiteren Standorte in Deutschland, die alle über ein eigenes SAP-System verfügen, sollen anschließend folgen. Bei den Aufträgen handelt es sich hauptsächlich um Wartungen, die im Wartungsplan von SAP PM erstellt und dann über MobileX-CrossMIP an die Techniker verteilt werden. Nach dem Start mit den Key Features soll die Anwendung schrittweise um weitere Funktionen wie Meldungsanlage, gesetzliche Prüfungen und Materialrückmeldungen erweitert werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©alexeevich/stock.adobe.com
Bild: ©alexeevich/stock.adobe.com
Ersatzteilprozesse der Zukunft

Ersatzteilprozesse der Zukunft

Im After Sales stecken für viele Unternehmen große Herausforderungen, aber dort liegt auch ein großes Umsatzpotential. Somit stellt sich die Frage: Wie lässt sich das bestmöglich erschließen? So erfordert beispielsweise der Ersatzteilverkauf Wissen um die richtigen Instrumente, Prozesse und Logistik. Externe Experten bieten modulare und integrierbare Lösungen, die verschiedene Bereiche des Prozesses abdecken und mit denen Unternehmen ihren Gesamtprozess wirksam digitalisieren können.

Bild: Smartblick
Bild: Smartblick
Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Mit einer neuen Software für die KI-gestützte Maschinendatenanalyse kann die unkomplizierte Produktionsplanung und -optimierung auch für kleine und mittlere Fertigungsunternehmen Realität werden. Agile Prozesse sind für die Verantwortlichen auf dem Shopfloor mittlerweile entscheidend für die Produktivität. Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen deutlich, wie schnell sich ein Produktionsunternehmen auf neue Rahmenbedingungen einstellen muss. Nahezu unerlässlich dafür sind Software-Tools, die dabei unterstützen, den Ist-Zustand der Maschinen auszuwerten, in Echtzeit Störungen in der Produktion aufzuspüren sowie Potentiale für Optimierungen zu erkennen. Um informierte strategische Entscheidungen zu treffen, müssen alle zur Verfügung stehenden Daten des Maschinenparks und der Prozesse ausgewertet werden.

Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Das RLT-Event Retrofitvesper von EBM-papst geht in eine neue, vierte Runde. Passend zur Nummerierung 4.0 nehmen die Experten das Publikum mit in die Welt der fortschrittlichen Gebäudetechnik und -automation, die effizient für beste Raumluftqualität sorgt und sofort alle wichtigen Daten und Energiebilanzen darstellt. Das Event findet am 30. September 2022 auf der digitalen Eventplattform von EBM-papst statt.

Bild: Indu-Sol GmbH
Bild: Indu-Sol GmbH
Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich der Kabel und Stecker. Dauernde Wechselbiegebeanspruchungen, Erschütterungen sowie Oxidation und Korrosion lassen der Alterung und dem Verschleiß ungehinderten Lauf. Doch während der mechanische Verschleiß mit den Sinnesorganen analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, sind intelligente managed Switches vonnöten, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar wird.