Neues Produktportfolio zur Ölzustandsüberwachung von Bühler Technologies

Condition Monitoring für Ölhydraulische Anlagen hört nicht bei einer Temperatur oder Vibrationsüberwachung auf. Gerade der Stoff um den es eigentlich geht, das Öl, wird oftmals vernachlässigt bei der Betrachtung und auf Verdacht nach einer gewissen Zeit getauscht.

Bild: Bühler Technologies GmbH

Aber war dieser teure Wechsel überhaupt notwendig? Oder schlimmer, war er vielleicht schon längst überfällig und die Maschine hat bereits einen bleibenden Schaden erlitten? Um solche Fragen zu beantworten hat Bühler Technologies ein komplett neues Produktportfolio aufgestellt.

Die neue Sensorik betrachtet die wichtigsten Parameter der Ölzustandsüberwachung wie Feuchte, Partikel, Permittivität, Leitfähigkeit und Temperatur sowie verschiedene Kombinationen dieser Messwerte um verlässliche Aussagen über den Ölzustand und die Restlebenszeit zu bekommen. Zur Abrundung bietet Bühler Technologies darüber hinaus auch die passende Gerätekombination zur Ölpflege. So bieten sich z.B. Kombinationen aus dem Partikelmonitor BPM mit dem Filteraggregat BNF an.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.