- Anzeige -
Deutsche Industrie ist im internationalen Vergleich cybersicherer

Deutsche Industrie ist im internationalen Vergleich cybersicherer

Eine aktuelle Kaspersky-Studie über die IT-Sicherheit kritischer Anlagen zeigt: Während 41% der internationalen Industrie ihre OT- (Operational Technology) oder ICS (Industrial Control System)-Infrastruktur bereits mit der Cloud verbunden haben, sind es in Deutschland nur 16%. Doch je weniger Schnittstellen die Fabrik 4.0 mit dem Internet aufweist, desto weniger Cyberangriffsfläche bietet sie. 64% der deutschen Industrieunternehmen sagen, dass OT-Security oberste Priorität habe. Obwohl 61% angeben, dass fehlendes Interesse in Sachen ICS keine Herausforderung sei, verfügen nur etwa 45% über ein eigenes Budget für industrielle Cybersicherheit. Die Hälfte sieht die Komplexität von ICS-Umgebungen und industriellen Netzwerken als eine große Herausforderung. Damit verbunden ist auch die Suche nach qualifiziertem Personal: 52% geben an, dass es eine große Herausforderung sei, ICS-Experten zu finden, die sich auch mit OT auskennen. Bei knapp 32% überwachen die für die Sicherheit der IT-Infrastruktur zuständigen Mitarbeiter auch die Sicherheit der OT/ICS-Netzwerke, 29% haben ein eigenes OT/ICS-Team. Dennoch hatten nur 2% einen Sicherheitsvorfall, der auf ungewolltes Fehlverhalten eines Mitarbeiters zurückzuführen war – international sind es mehr als die Hälfte. Zum vollständigen Report ‚The State of Industrial Cybersecurity 2019‘ gelangen Sie mit Button-Klick.

Thematik: Cybersecurity
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sick AG
Bild: Sick AG
Sicherheitssteuerung mit Echtzeitdiagnose

Sicherheitssteuerung mit Echtzeitdiagnose

Bild: Sick AG Die Sicherheitssteuerung Flexi Compact von Sick kann bei steigenden Anforderungen nachträglich angepasst oder um bis zu zwölf Module erweitert werden. Das Engineering Tool Safety Designer mit zertifizierten Funktionsbausteinen soll per Drag&Drop eine...

Paessler launcht Industrial IT-Monitoring-Lösung

Paessler präsentiert neue Funktionen seiner Monitoring-Lösung PRTG Network Monitor, mit der Unternehmen einen ganzheitlichen Überblick über die Daten aus ihrer IT- und OT-Infrastruktur erhalten.

Hahn Digital und Erium bringen digitalisierte Prozessoptimierung voran

Hahn Digital, Digitalisierungsexperte fu?r produzierende Unternehmen, und Erium, Technologieführer im Bereich Prozessoptimierung durch KI in Kombination mit Expertenwissen, bündeln ihre Kompetenzen und generieren ein gemeinsames Angebot für Analytics Use Cases in Fertigungsprozessen. Dieses richtet sich zunächst an den Healthcare-Sektor und kann später auf die Automobil-, Elektronik- oder Konsumgüterindustrie ausgeweitet werden.

Nachhaltiger fertigen durch neue Technologie

Vernetzte Maschinen, vorausschauende Wartung, Automatisierung: Industrie-4.0-Technologien verbessern nicht nur die Produktion in Fabrikhallen, sondern sorgen auch für mehr Nachhaltigkeit.