Lesedauer: min
Oltrogge modernisiert Druckluftüberwachung bei Euscher

Jan 14, 2020 | Retrofit

Oltrogge modernisiert Druckluftüberwachung bei Euscher

Wenn es um die Herstellung von Präzisionstiefziehteilen aus Metall geht, gehört Euscher zu den führenden Herstellern in Europa. Das Unternehmen vertraut zur Sicherung der für die Produktionsprozesse wichtige Druckluftzuführung bereits seit elf Jahren auf das technologische Knowhow von Oltrogge. Um die Druckluftvorgänge bei Euscher in Zukunft noch besser überwachen, steuern und effizienter nutzen zu können, hat der Spezialist für Oberflächen- und Drucklufttechnik bei Euscher zuletzt ein Technik- und Softwaresysteme von Airleader installiert.

Die Euscher GmbH & Co. KG aus Bielefeld gehört zu den führenden Herstellern von Präzisionstiefziehteilen aus Metall in Europa. Druckluft ist Kernbestandteil der Produktion. (Bild: Oltrogge GmbH & Co. KG)

„Druckluft ist Kernbestandteil unserer Produktion. Wenn da etwas ausfällt, steht alles still. Das kann sich heutzutage niemand mehr leisten“, erläutert Eberhard Budde, Produktionsleiter bei Euscher, die Bedeutung eines störungsfreien und risikominimierten Ablaufs bei der Produktion von Präzisionstiefziehteilen. Hinzu komme der vergleichsweise hohe Aufwand für die lückenlose Überwachung, weil sich die Produktion bei Euscher auf zwei Standorte aufteilt. „Deshalb suchten wir gemeinsam mit dem Kunden nach einer Lösung, die für mehr Transparenz im laufenden Betrieb sorgt, Produktionsvorgänge in beiden Werken einheitlich visualisiert und damit letztendlich für eine Steigerung der Produktionseffizienz sorgt“, erklärt Sascha Borowczak, Gebietsverkaufsleiter bei Oltrogge, die Herangehensweise bei dem Projekt.

Dank exakter Daten kann Euscher jetzt viel genauer kalkulieren, mit welchem Energieumsatz welche Produkte möglichst effizient hergestellt werden können. (Bild: Oltrogge GmbH & Co. KG)

Während einer anfänglichen Prüfung der bestehenden Anlage, identifizierte das Oltrogge-Team zunächst Störungen und Leckagen sowie potenzielle Risikobereiche in den beiden Werksstandorten. Aufgrund der Ergebnisse dieses Prüfprozesses setzte Oltrogge für die zukünftige Überwachung auf digital steuerbare Technik, die mögliche Störungen und Ausfallrisiken in Echtzeit erfasst und vorausschauendes Eingreifen erlaubt. Am Standort Bielefeld wurde dazu ein Kompressor-Management des Herstellers Airleader installiert. Dieses System hat sich bereits im Werk in Vilsendorf bewährt. Neu ist allerdings, dass die erfassten Gesamtdaten der Sensoren, über beide Standorte miteinander vernetzt und im Falle einer drohenden Störung direkt als Alarm an den Produktionsleiter weitergeleitet werden. So ist der Einsatz des 24-Stunden-Notdienstes von Oltrogge ohne zeitliche Verzögerung möglich. Diese lückenlose Datenüberwachung aller Standorte durch das Airleader-System ist in dieser Form einzigartig, Oltrogge setzt es bisher nur beim Kunden Euscher in dieser Detailtiefe ein.

Mehr Kosteneffizienz und Umweltschutz durch exakte Daten

Obwohl anfänglich ausschließlich zur Risikominimierung und besseren Überwachung eingesetzt, hat die installierte Technik für Euscher zusätzlich deutliche Verbesserungen bei der effizienten Kostenkalkulation und Optimierung der Produktion ermöglicht. Dank der exakten Daten zu Druckverlusten im Netz, Temperatur und Stromverbrauch der Kompressoren, kann das Unternehmen jetzt genauer kalkulieren, mit welchem Energieumsatz welche Produkte möglichst effizient hergestellt werden können. Im Rahmen des Projekts nutzte Oltrogge die aktuellen Modernisierungsarbeiten gleichzeitig für die Installation eines Systems zur Rückgewinnung der anfallenden Wärme aus dem Einsatz der Kompressoren – ein wesentlicher Beitrag zur Reduktion des CO2-Footprints des Unternehmens.

Autor:
Firma:

MARKT – TRENDS – TECHNIK

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

Produktion optimiert

Das Technologieunternehmen Yamauchi im belgischen Hasselt hat sich zum Ziel gesetzt, den eigenen Produktionsprozess durch den Fokus auf Industrie 4.0 kontinuierlich zu optimieren und Stillstände zu eliminieren.
Häufig sah sich das Unternehmen in der Vergangenheit mit Maschinenstörungen konfrontiert, ohne die exakte Ursache hierfür zu kennen. Auf der Suche nach Abhilfe stößt das Unternehmen auf das funkbasierte und
nachrüstbare System Smartmonitor von Werma. Als Alternative zu herkömmlichen Maschinendaten-Erfassungssystemen gibt die Lösung sofort Aufschluss über die Häufigkeit und Ursachen von Stillständen und bietet so konkrete Ansatzpunkte zur Prozessoptimierung.

mehr lesen

Adrenalinschub? Aber sicher!

Fahrgeschäfte auf Volksfesten und in Freizeitparks
liefern wohl mit die besten Adrenalinschübe. Doch ohne Sicherheitsstandards und die richtige Technik kann
dieser Spaß schnell im Desaster enden – ein Risiko, das weder Betreiber noch Metallbauer eingehen können. So stand auch im Fall der Schiffschaukel Santa Lore im Schwaben Park die geeigneten Sicherheitslösung im Mittelpunkt der leistungsstarken Antriebstechnik.

mehr lesen

Das digitale Servicegeschäft im Maschinenbau

Sinkende Auftragseingänge der Industrie und die wachsende internationale Konkurrenz führen zu immer geringeren Umsätzen für Maschinenhersteller. Um weiterhin profitabel zu bleiben, bewegen sie das Verkaufsgeschäft immer weiter hin zum Servicegeschäft. Um die Übersicht zu behalten, kann ein Asset-Relationship-Management(ARM)-System helfen.

mehr lesen

Maintenance in Dortmund

Veranstaltung Maintenance in Dortmund Vom 12. bis zum 13. Februar 2020 findet in Dortmund die Maintenance statt. Rund 220 Aussteller werden dann auf dem dortigen Messegelände erwartet - darunter Dienstleister, Handelshäuser und Software-Anbieter. Wie die Veranstalter...

mehr lesen

Kaefer übernimmt Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices

Mit der Über­nah­me des In­dus­trie­dienst­leis­tungs­ge­schäfts (Wood Group In­dus­tri­al Ser­vices) von der John Wood Group PLC, kann die Kaefer-Grup­pe ihre Markt­po­si­ti­on in Groß­bri­tan­ni­en und Ir­land stärken.

Knowledge Day in Blaubeuren

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer unter anderem praxisorientierte Einblicke in die Themen Predictive Maintenance und MES.