Renzmann nutzt AR-Brille zur Unterstützung der Techniker vor Ort

Derzeit können die Renzmann-Techniker nicht zu jedem Kunden reisen, um vor Ort Service-Unterstützung zu leisten. Daher hat das Unternehmen seinen Service erweitert, um die Fernwartung durch eine AR-Brille zu ermöglichen. Der Einsatz der neuen Brille bietet nun die Möglichkeit, Live-Bilder aus explosionsgeschützten Bereichen zu erhalten, da die Geräte über eine entsprechende Zulassung verfügen. Sie werden per Sprachsteuerung bedient und unterstützen derzeit zehn Sprachen, darunter Mandarin, Koreanisch, Russisch und Japanisch, sowie natürlich Spanisch, Englisch und Deutsch.

Bild: D.W. Renzmann Apparatebau GmbH

Wenn der Kunde ein solches Gerät erhält, wird zunächst ein Funktionstest durchgeführt, dann wird die Brille mit dem WLAN-Netz des Kunden verbunden oder ihm ein Hotspot mit mobilen Daten zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreichem Funktionstest kann die eigentliche Arbeit beginnen. Der Mitarbeiter geht direkt vor Ort in die Anlage, und von der Firmenzentrale aus kann man verfolgen, was der Kunde sieht – und auch hört. Nun kann der Mitarbeiter vor Ort eingewiesen werden und mit der aktiven Fehlersuche beginnen.

Bild: D. W. Renzmann Apparatebau GmbH

Es besteht auch die Möglichkeit, Dinge im Sichtfeld des Kollegen (er hat einen kleinen Monitor vor dem Auge, wirkt wie ein Hologramm) durch Zeichnen von Rahmen zu markieren. Außerdem können Schemata und Bilder zur direkten Ansicht gesendet werden, die der Techniker vor Ort in Echtzeit empfängt.

Diese Technologie ermöglicht es Renzmann, ohne physische Anwesenheit vor Ort direkt in den Räumlichkeiten und Prozessen des Kunden zu agieren. Das technische Personal kann so „ferngesteuert“ und vor allem unterstützt werden. So muss nicht unbedingt ein Kollege mit Detailwissen vor Ort sein, sondern dem Kunde kann aus der Ferne geholfen werden. Bei bestimmten Problemen können auch Kollegen aus anderen Abteilungen von Renzmann hinzugezogen werden, um entsprechende Unterstützung zu leisten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©alexeevich/stock.adobe.com
Bild: ©alexeevich/stock.adobe.com
Ersatzteilprozesse der Zukunft

Ersatzteilprozesse der Zukunft

Im After Sales stecken für viele Unternehmen große Herausforderungen, aber dort liegt auch ein großes Umsatzpotential. Somit stellt sich die Frage: Wie lässt sich das bestmöglich erschließen? So erfordert beispielsweise der Ersatzteilverkauf Wissen um die richtigen Instrumente, Prozesse und Logistik. Externe Experten bieten modulare und integrierbare Lösungen, die verschiedene Bereiche des Prozesses abdecken und mit denen Unternehmen ihren Gesamtprozess wirksam digitalisieren können.

Bild: Smartblick
Bild: Smartblick
Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Software für KI-gestützte Maschinendatenanalyse

Mit einer neuen Software für die KI-gestützte Maschinendatenanalyse kann die unkomplizierte Produktionsplanung und -optimierung auch für kleine und mittlere Fertigungsunternehmen Realität werden. Agile Prozesse sind für die Verantwortlichen auf dem Shopfloor mittlerweile entscheidend für die Produktivität. Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen deutlich, wie schnell sich ein Produktionsunternehmen auf neue Rahmenbedingungen einstellen muss. Nahezu unerlässlich dafür sind Software-Tools, die dabei unterstützen, den Ist-Zustand der Maschinen auszuwerten, in Echtzeit Störungen in der Produktion aufzuspüren sowie Potentiale für Optimierungen zu erkennen. Um informierte strategische Entscheidungen zu treffen, müssen alle zur Verfügung stehenden Daten des Maschinenparks und der Prozesse ausgewertet werden.

Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bild: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Retrofit-Event rund um effiziente Gebäudetechnik

Das RLT-Event Retrofitvesper von EBM-papst geht in eine neue, vierte Runde. Passend zur Nummerierung 4.0 nehmen die Experten das Publikum mit in die Welt der fortschrittlichen Gebäudetechnik und -automation, die effizient für beste Raumluftqualität sorgt und sofort alle wichtigen Daten und Energiebilanzen darstellt. Das Event findet am 30. September 2022 auf der digitalen Eventplattform von EBM-papst statt.

Bild: Indu-Sol GmbH
Bild: Indu-Sol GmbH
Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Verschleiß dauerhaft überwachen, Schäden frühzeitig erkennen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich der Kabel und Stecker. Dauernde Wechselbiegebeanspruchungen, Erschütterungen sowie Oxidation und Korrosion lassen der Alterung und dem Verschleiß ungehinderten Lauf. Doch während der mechanische Verschleiß mit den Sinnesorganen analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, sind intelligente managed Switches vonnöten, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar wird.