Neue Apps für kontaktlosen Support und direkte Ersatzteilbestellungen
Mit den zwei neuen Apps Zpare und Zolve bietet Zahoransky seinen Kunden die Möglichkeit, Ersatzteilbestellungen direkt auszulösen sowie bei technischen Fragen einen Zahoransky-Mitarbeiter online zuzuschalten. Dieser direkte Draht zum Maschinen- und Teileservice soll einen eventuellen Stillstand in der Produktion verkürzen und das Fehlerpotenzial bei Wartungsarbeiten sowie Reparaturen verringern.
ZPARE von ZAHORANSKY erleichtert die Ersatzteilbestellung
Zpare von Zahoransky erleichtert die Ersatzteilbestellung – Bild: Zahoransky AG

Mit der Zpare-App kann die sichere, schnelle und automatische Erkennung sowie Bestellung von Ersatzteilen rein über die Kamerafunktion des Smartphones ausgelöst werden. Die abfotografierte Produkt-Identifikationsnummer wird in der App mittels integrierter künstlicher Intelligenz erkannt, erscheint zur Überprüfung in einer Auswahlliste und lässt sich nach Auswahl der Menge mit einem Klick direkt an den Ersatzteilservice von Zahoransky senden. Ergänzend dazu – oder zur Fehlerbehebung sowie bei allgemeinen Wartungsarbeiten – bietet die neue Zolve-App die Möglichkeit, über Live-Video- und -Audio-Streaming einen Service-Experten online zuzuschalten. Dadurch steht der Support direkt an der Maschine zur Verfügung und der Kunde wird in die Lage versetzt, Reparaturen oder Wartungsprozesse unter fachkundiger Anleitung in Eigenregie vorzunehmen.

Dazu Artur Seger, Leiter After Sales bei Zahoransky: „In produzierenden Unternehmen müssen sämtliche Zeiten der Unproduktivität, egal ob geplant oder nicht, so kurz wie möglich gehalten werden. Unsere zwei neuen Apps leisten dieser Vorgabe nun auf digitalem Weg einen gewaltigen Vorschub.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Bild: Trend Micro Deutschland GmbH Im Auftrag von Trend Micro hat das unabhängige Marktforschungsinstitut Vanson Bourne eine Online-Umfrage unter 500 IT- und OT-Fachleuten in den USA, Deutschland und Japan durchgeführt. Daraus ging hervor, dass mehr als drei Fünftel...

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bild: Bachmann Electronic GmbH "Unsere Organisationen passen gut zusammen, wenn es darum geht, die Grenzen der Zustandsüberwachung zu verschieben. Diese Partnerschaft ist eine spannende Entwicklung, unsere Anwendungen mit neuen Verfahren wie die der KI und des Machine...

Zusammenarbeit: Open Robotics und Canonical

Canonical und Open Robotics haben eine Partnerschaft für die erweiterte Sicherheitswartung (ESM) für das Robot Operating System (ROS) und den Enterprise-Support als Teil von Ubuntu Advantage, dem Servicepaket von Canonical für Ubuntu, geschlossen.

Secure Remote Service mit neuen Funktionen

Zum zehnjährigen Bestehen des Fernwartungssystems mGuard Secure Remote Service bringt Phoenix Contact mit der Version 2.11 Erweiterungen und neue Funktionen des Systems auf den Markt.

Industriesoftware automatisiert Datenanalyse und Prozessüberwachung

Symate, Spezialist für die Verbesserung von Fertigungsprozessen mit den Methoden der künstlichen Intelligenz (KI), unterstützt die Fachhochschule Bielefeld. Das Center for Applied Data Science (CfADS) an der FH hat die intelligente Industriesoftware Detact als festes Tool in ihren Software-Stack übernommen. Auf dieser Basis können die Forscher den Produktionsablauf in einer digitalen und weitgehend automatisierten Fertigung nun deutlich leichter und schneller simulieren sowie große Datenmengen (Big Data) systematisch analysieren.