Montalpina sichert Seilbahnbetrieb mit Condition Monitoring
Die 2012 eröffnete Cabrio-Seilbahn auf das Stanserhorn ist immer noch einer der Ausflugsmagnete in der Region um den Vierwaldstättersee. Aufgrund eines Ausfalls der Bahn wegen einer defekten Seilscheibe im Jahr 2019, entschloss sich die Betreibergesellschaft Stanserhorn-Bahn für einen Condition-Monitoring-Vertrag mit Montalpina.
Patrick Iten bei den Zustandsmessungen der Lager der Umlenkrollen
Patrick Iten bei den Zustandsmessungen der Lager der Umlenkrollen

Bei der Stanser Cabrio-Seilbahn handelt es sich um eine zweispurige, auf je einem Tragseilpaar laufende doppelstöckige Pendelbahn, in deren beiden Kabinen je 60 Fahrgäste Platz finden. „Durch die Seilbahnfahrt unter freiem Himmel sind wir ein Besuchermagnet, gerade bei besonders schönem Wetter“, erklärt Stefan Lussi, Technischer Leiter der Cabrio-Seilbahn. Welche Folgen es haben kann, wenn gerade bei sommerlichen Wetterbedingungen die Seilbahn ausfällt, erlebten Lussi und sein Team Mitte 2019, als die Bahn wegen eines Lagerschadens an einer der Seilscheiben bei laufendem Betrieb ausfiel.

Um einen zukünftigen Ausfall zu vermeiden entschlossen sich die Verantwortlichen der Stanserhorn-Bahn mit Montalpina, regelmässige Zustandsmessungen der Lager der Seilscheiben durchzuführen, zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Routineprüfungen der Betreibergesellschaft. „Im Rahmen unseres Condition Monitorings prüfen wir nun alle sechs Monate alle Seilscheiben und Antriebsräder auf einen Lagerschaden oder sonstige Auffälligkeiten. Somit können wir frühzeitig eventuelle Schäden erkennen und rechtzeitig reagieren, so dass ein Vorfall wie 2019 ausgeschlossen werden kann“, erläutert Patrick Iten, Supervisor Antriebstechnik von Montalpina.

MONTALPINA AG
http://www.kugellager.ch

Das könnte Sie auch Interessieren

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Bild: Trend Micro Deutschland GmbH Im Auftrag von Trend Micro hat das unabhängige Marktforschungsinstitut Vanson Bourne eine Online-Umfrage unter 500 IT- und OT-Fachleuten in den USA, Deutschland und Japan durchgeführt. Daraus ging hervor, dass mehr als drei Fünftel...

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bild: Bachmann Electronic GmbH "Unsere Organisationen passen gut zusammen, wenn es darum geht, die Grenzen der Zustandsüberwachung zu verschieben. Diese Partnerschaft ist eine spannende Entwicklung, unsere Anwendungen mit neuen Verfahren wie die der KI und des Machine...

Zusammenarbeit: Open Robotics und Canonical

Canonical und Open Robotics haben eine Partnerschaft für die erweiterte Sicherheitswartung (ESM) für das Robot Operating System (ROS) und den Enterprise-Support als Teil von Ubuntu Advantage, dem Servicepaket von Canonical für Ubuntu, geschlossen.

Secure Remote Service mit neuen Funktionen

Zum zehnjährigen Bestehen des Fernwartungssystems mGuard Secure Remote Service bringt Phoenix Contact mit der Version 2.11 Erweiterungen und neue Funktionen des Systems auf den Markt.

Industriesoftware automatisiert Datenanalyse und Prozessüberwachung

Symate, Spezialist für die Verbesserung von Fertigungsprozessen mit den Methoden der künstlichen Intelligenz (KI), unterstützt die Fachhochschule Bielefeld. Das Center for Applied Data Science (CfADS) an der FH hat die intelligente Industriesoftware Detact als festes Tool in ihren Software-Stack übernommen. Auf dieser Basis können die Forscher den Produktionsablauf in einer digitalen und weitgehend automatisierten Fertigung nun deutlich leichter und schneller simulieren sowie große Datenmengen (Big Data) systematisch analysieren.