BGHM verleiht Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ an Cleantaxx

Eine hohe Wertstellung des Arbeitsschutzes, eine ganzheitliche systematische Betrachtungsweise sowie ein auf konsequente Umsetzung ausgerichteter Führungsstil: Das Langenhagener Unternehmen Cleantaxx erhält für sein Arbeitsschutzmanagementsystem das Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM). Für die Firma Cleantaxx Rußfilterreinigung ist es bereits die zweite Wiedervergabe des Gütesiegels, für die Schwesterfirma Cleantaxx Industrieservices ist es die erste. „Sicheres Arbeiten und die Gesundheit der Beschäftigten zu erhalten sind für Cleantaxx elementare Grundwerte“, erläutert Pierre Ristau, als Begutachter des BGHM-Präventionsbezirks Nord mitverantwortlich für die Gütesiegel-Vergabe. „Alle Beteiligten im Unternehmen nehmen ihre jeweiligen Funktionen mit Blick auf den Arbeitsschutz sehr ernst, da ihnen bewusst ist, welche Bedeutung ihr Anteil am gesamten Ergebnis hat.“

Die Auszeichnung wurde im Rahmen der BGHM-Regionaltagung am 10. September in Hildesheim verliehen, einem Veranstaltungsformat für Mitgliedsbetriebe. „Ein entscheidender Aspekt beim Thema Arbeitsschutz in unserem Betrieb ist der, dass die gesamten Prozesse auf einem aktiven Geben und Nehmen zwischen den einzelnen Bereichen und Verantwortlichen fußen und es nicht darum geht, blind Vorgaben umzusetzen“, sagt Cleantaxx-Geschäftsführer Benjamin Kleemann. Konkrete Maßnahmen der vergangenen drei Jahre betrafen – eingebettet in ein systematisches Arbeitsschutzmanagement – etwa eine Verbesserung des Lichtkonzepts in den Fabrikhallen, die Erneuerung von Krananlagen und das Aufstellen von Schutzkabinen gegen Lärm. Das Gütesiegel „Sicher mit System“ beruht auf dem Nationalen Leitfaden für Arbeitsschutzmanagementsysteme und richtet sich an kleine und mittelständische Mitgliedsunternehmen der BGHM mit bis zu 250 Beschäftigten. Der Auszeichnung geht eine intensive Betreuung der Betriebe durch die BGHM voraus. Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt auf freiwilliger Basis. Die Urkunde hat drei Jahre Gültigkeit – danach ist eine Wiederbegutachtung möglich.

Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)
http://www.bghm.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: BTC Business Technology Consulting AG
Bild: BTC Business Technology Consulting AG
Smartes Anlagen-Monitoring mit künstlicher Intelligenz

Smartes Anlagen-Monitoring mit künstlicher Intelligenz

Datengetriebene Anwendungsfälle wie Predictive Maintenance gelten in modernen Produktions- und Fertigungsverfahren als Schlüssel zu höherer Effizienz und Wertschöpfung der Produktionsanlagen. Zur frühzeitigen Identifikation potenzieller Störungen ist das Condition Monitoring durch Auswerten aktueller Maschinen- und Sensordaten unverzichtbar. Innovative Analyse-Methoden zur Erkennung von abweichenden Werten (Anomalien) sind hier Vertretern klassischer regelgestützter Verfahren einen Schritt voraus

Bild: Smartblick
Bild: Smartblick
Dauerlauf statt 
Spindelstillstand

Dauerlauf statt Spindelstillstand

Auf ein und derselben Maschine unterschiedlichste Materialien verarbeiten und nahezu beliebige Produkte herstellen: Die CNC-Technik ist an Flexibilität, vor allem in der Fertigung von Prototypen und Kleinserien, kaum zu überbieten. Andererseits fallen Investitionen in die technische Grundausstattung vergleichsweise hoch aus, und niedrige Auslastungen führen schnell zu eingeschränkter Wettbewerbsfähigkeit. Eine Systemlösung soll helfen, freie Kapazitäten im CNC-Maschinenpark sofort zu erkennen.

Bild: genua gmbH
Bild: genua gmbH
Mehr Sicherheit für die smarte Brownfield-Fabrik

Mehr Sicherheit für die smarte Brownfield-Fabrik

Die wenigsten industriellen Digitalisierungsprojekte werden auf der grünen Wiese geplant. Häufig gilt es, Bestandsanlagen zu erweitern – ein Umstand, der IT- und OT-Experten schnell Kopfzerbrechen bereiten kann. Denn mit Blick auf Konzepte wie z.B. Fernwartung bedeutet dies, eine Balance zwischen Sicherheit, Verfügbarkeit und Flexibilität zu gewährleisten.

Bild: Staropramen
Bild: Staropramen
Digitalisierte Lagerprozesse ohne Fehler

Digitalisierte Lagerprozesse ohne Fehler

Pivovary Staropramen ist der zweitgrößte Bierhersteller in der Tschechischen Republik. Zur Steigerung von Ladegenauigkeit und Arbeitsschutz, nutzt der Brauer die Ladungsprüfungslösung ZetesMedea. Die Versandfehler wurden auf ein Minimum reduziert und das bei einer vollständigen Amortisation in nur zwölf Monaten.

MainDays in Berlin

Zur 22. MainDays-Jahrestagung treffen sich am 23. und 24. November Verantwortliche aus Instandhaltung und technischem Service in Berlin.

BGHM verleiht Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ an Cleantaxx

Eine hohe Wertstellung des Arbeitsschutzes, eine ganzheitliche systematische Betrachtungsweise sowie ein auf konsequente Umsetzung ausgerichteter Führungsstil: Das Langenhagener Unternehmen Cleantaxx erhält für sein Arbeitsschutzmanagementsystem das Gütesiegel ‚Sicher mit System‘ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM).

Wenn die Maschinen stillstehen

Eine Senseye-Umfrage unter großen Industrieunternehmen hat ergeben, dass große Werke 27 Stunden pro Monat aufgrund von Machinenausfällen verlieren und jede Stunde ungeplanten Stillstandes rund 532.000US$ (ca. 450.000€) kostet. Der Verlust wird auf 3,3 Millionen Produktionsstunden geschätzt. Das entspricht 864Mrd.US$ (ca. 730Mrd.€) pro Jahr bei den Fortune Global 500 Industrieunternehmen.

Master-Studiengang ‚Cybersecurity‘

Die Universität des Saarlandes startet ab dem Wintersemester 2021/22 mit ‚Cybersecurity‘ einen englischsprachigen Masterstudiengang, der auf Sicherheit in der Informationstechnik spezialisiert ist.