Entwicklung von datengestützter Überwachung strategischer Anlagen
Viking Analytics schließt Rahmenvertrag mit ABB

Viking Analytics, ein schwedisches Startup im Bereich Advanced Analytics für Predictive Operations, hat eine Rahmenvereinbarung mit ABB unterzeichnet. Gegenstand der Vereinbarung ist die Entwicklung von datengestützter Überwachung strategischer Anlagen und markiert eine neue Etappe in der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen nach der ABB Electrification Virtual Startup Challenge 2020.

Bei dem Wettbewerb, der im vergangenen Dezember stattfand, wurden Startups zu einer zehntägigen Challenge eingeladen, bei der sie digitale Technologien nutzen sollten, um sicherere, intelligentere und nachhaltigere Lösungen im Bereich der elektrischen Energie zu schaffen. Viking Analytics gewann in der Kategorie ‚Distribution Solutions‘, nachdem sie Datenanalyse und maschinelles Lernen eingesetzt hatten, um ABB bei der Erkennung von Veränderungen des Zustands elektrischer Geräte und der Umgebung von Schaltanlagen zu unterstützen. Vierzehn Unternehmen aus Europa, den USA, Kanada, Israel und Indien nahmen an der Challenge teil.

„Unsere Arbeit mit Startups steht in direktem Zusammenhang mit dem Engagement von ABB, zukünftige Trends zu gestalten und Innovationen in der Elektrifizierung zu liefern. Indem wir Viking Analytics unterstützen und in unserem Geschäftsnetzwerk willkommen heißen, können wir den Fortschritt in der zuverlässigen Energieverteilung für Industrie und Versorgungsunternehmen vorantreiben“, sagt Martin Olausson, VP Global Startup Business Development bei ABB.

Viking Analytics
http://www.vikinganalytics.se

Das könnte Sie auch Interessieren

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Produktion für mehrere Tage lahmgelegt

Bild: Trend Micro Deutschland GmbH Im Auftrag von Trend Micro hat das unabhängige Marktforschungsinstitut Vanson Bourne eine Online-Umfrage unter 500 IT- und OT-Fachleuten in den USA, Deutschland und Japan durchgeführt. Daraus ging hervor, dass mehr als drei Fünftel...

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bachmann übernimmt Condition-Monitoring-Startup

Bild: Bachmann Electronic GmbH "Unsere Organisationen passen gut zusammen, wenn es darum geht, die Grenzen der Zustandsüberwachung zu verschieben. Diese Partnerschaft ist eine spannende Entwicklung, unsere Anwendungen mit neuen Verfahren wie die der KI und des Machine...

Zusammenarbeit: Open Robotics und Canonical

Canonical und Open Robotics haben eine Partnerschaft für die erweiterte Sicherheitswartung (ESM) für das Robot Operating System (ROS) und den Enterprise-Support als Teil von Ubuntu Advantage, dem Servicepaket von Canonical für Ubuntu, geschlossen.

Secure Remote Service mit neuen Funktionen

Zum zehnjährigen Bestehen des Fernwartungssystems mGuard Secure Remote Service bringt Phoenix Contact mit der Version 2.11 Erweiterungen und neue Funktionen des Systems auf den Markt.

Industriesoftware automatisiert Datenanalyse und Prozessüberwachung

Symate, Spezialist für die Verbesserung von Fertigungsprozessen mit den Methoden der künstlichen Intelligenz (KI), unterstützt die Fachhochschule Bielefeld. Das Center for Applied Data Science (CfADS) an der FH hat die intelligente Industriesoftware Detact als festes Tool in ihren Software-Stack übernommen. Auf dieser Basis können die Forscher den Produktionsablauf in einer digitalen und weitgehend automatisierten Fertigung nun deutlich leichter und schneller simulieren sowie große Datenmengen (Big Data) systematisch analysieren.